Freitag, 23 Februar 2018 00:01

IDHAFELS - ANCIENT LORES, FORGOTTEN...

Das erste Full-Length Release von Idhafels, das den Titel „Ancient Lores, Forgotten…“ trägt, wurde zwar im Jahre 2016 veröffentlicht, jedoch ist die Geschichte dahinter alles andere als gewöhnlich. Komponiert wurden die Songs nämlich bereits in den 90ern.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 02 Januar 2018 19:49

Deceitome - Death is Called Ethos

Wenn wir bisher von estnischen Bands sprachen, waren wir fast durchgehend im Black Metal unterwegs. Aber der Tallinner Untergrund hat eine ebenso breite Death Metal Auswahl anzubieten. „Deceitome“ gehören dazu und haben bereits Ende 2016 ihr erstes Album „Death is Called Ethos“ veröffentlicht und schlagen damit einen äußerst rohen Ton an.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 30 November 2017 17:56

Ilemauzar - The Ascension

Es hätte so schön sein können – Black Metal aus Singapur: ein Hauch von Exotik abseits vom norwegischen Einheitsbrei setzt neue Akzente – All das hätte Ilemauzar sein können. Das Debütalbum „The Ascension“ hinterlässt aber schon bei der Recherche zur Band einen faden Beigeschmack.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 21 November 2017 07:09

Rance – Rance

Das vorliegende Demo der Band Rance wurde gleich zu Beginn dieses Jahres veröffentlicht und trägt den Bandnamen als Titel. Roher und atmosphärischer Black Metal aus Frankreich scheint derzeit Hochkonjunktur zu haben, überfluten doch Veröffentlichungen dieses Genres derzeit die Undergrounded-Redaktion.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 20 November 2017 15:23

Eraserhead - Remnants of Decadence

Im Jahre 2015 hatten die Death Metaller Eraserhead aus Hessen einige personelle Umstrukturierungen. Gesang- und Schlagzeug-Ämter wurden neu besetzt und man machte sich direkt an die Produktion des Debüt-Albums. "Remnants of Decadence" heißt das gute Stück und erschien im September 2016.

Freigegeben in Album Reviews
Samstag, 18 November 2017 01:06

Langenu - Need, kes näevad imesid

Nicht viele Bands aus Estland haben es geschafft, sich einen Namen in Sachen Black Metal zu machen – dass die dortige Szene aber dennoch ungemein interessant und vielversprechend ist, haben wir in unserer Dokumentation „Tallinn Under The Horns“ gezeigt. Ob das auch für die junge Truppe Langenu aus dem inländischen Tartu gilt, haben wir anhand des bereits 2016 veröffentlichten Debüt-Albums „Need, kes näevad imesid“ genauer unter die Lupe genommen. Soviel sei vorweg gesagt: Die Jungs können sich international durchaus sehen lassen, und das obwohl sie Musik in ihrer Heimatzunge machen, welche nur von knapp über einer Million Menschen gesprochen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 16 Mai 2017 14:00

Animo Aeger - KotzeAdel

Mit "KotzeAdel" präsentieren die beiden Berliner von ANIMO AEGER ihren mittlerweile dritten Langspieler. Mit einem entsprechenden Titel schlägt die Band, zumindest textlich, in die gleiche Kerbe, wie schon beim Vorgänger "Storchenwahrheit,-wirklichkeit". Ob wir musikalisch nun eher von Kotze oder von Adel sprechen, sollen die nächsten Zeilen klären

Freigegeben in Album Reviews

Black Metal im Untergrund zählt zum produktivsten, was die Metalwelt vorzuweisen hat. Kaum jemand verkörpert das so wie Emin Guliyev. Der Aserbaidschaner ist die Person hinter dem One-Man-Projekt Violet Cold und hat seit 2013 sage und schreibe 34 Outputs gehabt – mehrere Singles, EPs und vier Alben.

Freigegeben in Unter dem Radar
Dienstag, 25 April 2017 21:23

Süngehel - Celebration of the Black Goat

Gemäß "Metal Archives" spielen Süngehel einen "aggressiven, chaotischen und stark vom Death Metal beeinflussten Stil des Black Metal". Das alleine reicht noch nicht, um mich zu überzeugen, eher im Gegenteil... Aber ich kann dieses Vorurteil erst einmal unterscheiben, denn "Celebration of the Black Goat" kommt tatsächlich sehr aggressiv, laut und chaotisch herüber.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 18 April 2017 17:04

Drenaï - Nadirs

Die Atmosphäre eines Buches oder Spiels durch Musik auszudrücken, oder sich nach dem Titel/ einer Figur aus einem Buch zu benennen, ist in keinem musikalischen Genre eine Seltenheit. So handelt es sich auch bei Drenaï nicht um ein frei erfundenes Wort, vielmehr entstammt der Name dieser französischen Pagan Metal Formation der Feder des britischen Autors David Gemmell - „Drenai“ ist der Titel seiner Heroic Fantasy Reihe. Die EP „Nadirs“ ist nach dem Full-length Album „Deathwalker“ der neueste Output der Band und wird von uns heute genauer unter die Lupe genommen.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 1 von 14

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung