Samstag, 27 Juni 2015 11:57

Unter dem Radar: Ravian (Power Metal)

geschrieben von Lena
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bandlogo Bandlogo Ravian

Bereits 2003 wurde der Grundstein für die Powermetalband Ravian aus dem beschaulichen Moers gelegt. Doch es dauerte lang bis sich eine konstante Besetzung gefunden hatte, erst Ende 2011 konnte man sich der Aufnahme einiger Songs widmen. Das Erstlingswerk „Foreshadowing" wurde 2012 veröffentlicht und ist die bisher einzige Platte der Band.

Damit ging es erst einmal steil bergauf, als Gewinner des UnBaCo standen sie 2013 beim Dong Open Air auf der Bühne, was trotz Mittagshitze vom Publikum schwer gefeiert wurde. Nach einem letzten Konzert ein paar Monate später ist es bis heute sehr ruhig um Ravian, da ein entscheidender Faktor fehlt - Drummer Kubi musste die Band verlassen, und bisher hat sich kein adäquater Ersatz finden lassen. (Wer sich hier angesprochen fühlt, am Ende des Berichts findet ihr Infos dazu.)


Neben der EP „Foreshadowing" sind noch zwei weitere Songs als Konzertmitschnitt des UnBaCo 2013 auf dem offiziellen YouTube-Kanal „Ravian Band" zu finden.



11018629 1016223735063931 6189906724575709723 n



Aktuelle Besetzung:

Jan – Vocals

Lucian – Lead-Guitar

Phil – Rhythm-Guitar

Gilbert – Keyboard

Gunnar - Bass


Diskographie:

2012 Foreshadowing


Review zu „Foreshadowing"



11403432 1016223728397265 1314093193113217712 n



Wer einmal das Ruhrgebiet besucht hat, wird wohl zuerst an Industrie und Tristesse denken. Und vielleicht ist es genau diese Kulisse, die am ehesten die Fantasie beflügelt und einen träumen lässt, träumen von märchenhaften Geschichten über Heldenmut und den Kampf gegen die Ungerechtigkeit. Denn genau von diesen Themen handelt der Dreiteiler „Foreshadowing" der Powermetal-Band Ravian aus Moers.

Durch die 3 Songs zieht sich als roter Faden die Geschichte um einen in Ungnade gefallen König, der vom Volk gestürzt wird, um dem Land Wohlstand und Frieden zu bringen. Erzählt wird aus der Perspektive des Helden, der die Unterdrückten gegen den König vereint und ihn so letztendlich zu Fall bringen kann. Melodiös und episch wird man in die in sich stimmige Komposition hineingezogen, Text und Arrangements stammen von Keyboarder Gilbert.

Nach einem eingängigen Intro wird man von den treibenden Drums und Jans kraftvoller Stimme mitten ins Geschehen gerissen. Dass man sich manchmal doch etwas anstrengen muss, den Text zu verstehen, tut der Stimmung keinen Abbruch - die Melodien sprechen für sich. Zum Aufbau der Spannung, und auch dass sich jeder mal am Instrument seiner Wahl austoben darf, werden immer wieder ausgedehnte Soli eingebaut, die die Handlung wunderbar ergänzen.

Das zwar kurze, aber eingängige Werk entführt in ferne Welten und vergangene Zeiten. Man sieht sich quasi selbst mit dem Schwert in der Hand auf dem Schlachtfeld stehen und an der Seite des Helden kämpfen.

Mit Jans eingängiger Stimme und den anspruchsvollen Schlagzeug- und Gitarrenparts haben Ravian ihren ganz eigenen Stil gefunden, den sie hoffentlich auch beibehalten werden.


Tracklist:

1. Call For Revenge

2. The King Is Dead

3. Time Will Tell


Du bist Drummer und kommst aus dem Raum Duisburg/Moers, hast schon Banderfahrung gesammelt und bist klickfest? Bock auf Konzerte und für die Proben auch 1, 2 Abende Zeit in der Woche? Dann meld dich mal schnell bei den Jungs, die sind nämlich immer noch auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger an den Drums!

Weitere Informationen

  • Band: Ravian
  • Album Titel: Foreshadowing
Gelesen 1468 mal

Medien

Call For Revenge (lyric video) - Ravian Ravian

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung