Dienstag, 14 Februar 2012 23:44

"Für immer und Morgen"-Tour 2012: Herr Lehmann und Jonas Künne, Dortmund, 14.02.2012

geschrieben von

Dass auch die ruhigen und nachdenklichen Töne einen hartgesottenen Metaller dazu bewegen können, ein Konzert zu besuchen, bewiesen am 14.02.2012 Herr Lehmann und Jonas Künne in Dortmund.

Was so ein Review in einem Metal-Magazin zu suchen hat? Gute Künstler gehören supported und große Kunst kennt keine Schubladen! Den Abend in der Dortmunder Hafenliebe, einer urigen Lokalität in einem alten Fabrikgebäude mitten im Dortmunder Hafen, eröffnete Jonas Künne. In klassischer Singer/Songwriter-Manier boten er und seine akustische Gitarre einen halbstündigen Mix aus Eigenkompositionen und einigen wenigen Coversongs. Die in englischer Sprache gehaltenen Stücke waren durchweg sehr ruhiger und melancholischer Natur. Dem Publikum gefiel es, auch wenn es ob der daraus resultierenden Stimmung eher Verhalten reagierte. Ein passender Einstand in diesen fantastischen Abend!

Fortgesetzt wurde dieser nach einer kurzen Pause von von Herrn Lehmann, jedoch von nun an mit deutschen Texten und etwas weniger ruhig, dafür aber nicht weniger melancholisch und nachdenklich. Von Trennungsschmerz bis zum normalen Alltag widmete sich der Künstler, begleitet von etwas bewegteren Gitarrenklängen als bei seinem Vorgänger, allen Bereichen des alltäglichen und nicht so alltäglichen Lebens. Zwischendurch wurde er von Peter Jureit am Schifferklavier, vermutlich eher als Akordeon bekannt, begleitet - was könnte stimmiger sein in einer Lokalität namens "Hafenliebe"?

Besonders seine raue, kräftige Stimme in Verbindung mit seiner Gitarre und den melancholischen Texten schafften eine besondere Atmosphäre und sorgten dafür, dass jeder noch so melancholische Satz ein besonderes Augenzwinkern bekam. Sehr stimmig!

Nach gut einer Stunde Programm beendete Herr Lehmann seinen Auftritt, doch der Abend sollte noch nicht vorbei sein. Zum Abschluss gaben Herr Lehmann und Jonas Künne noch zwei Songs im Duo zum besten, zunächst eine Coverversion von Oasis "Don't look back in anger", erneut großartig begleitet von Peter Jureit, anschließend noch eine Eigenkomposition der beiden Protagonisten.

Als kleinen Wermutstropfen widmeten die beiden jeweils einen Song dem vor wenigen Tagen verstorbenen Freund ihrer Fotographin, auch an dieser Stelle von uns unser herzliches Beileid!

Insgesamt war es ein absolut stimmungsvoller Abend, gespickt mit großartiger Musik zweier toller Musiker! Wer ebenfalls noch einen Blick und ein Ohr auf die beiden werfen möchte, hat an folgen Tagen noch eine Chance:

16.02.2012 D-Berlin, Brückeneck
17.02.2012 D-Gelsenkirchen, Cafe42
19.02.2012 D-Münster, Pistole
23.02.2012 D-Ahlen, BüZ
24.02.2012 D-Köln, Alotl

Wer nicht die Chance hat, die beiden Live zu erleben, sollte jedoch einmal die beiden im Internet besuchen, die neue CD von Herrn Lehmann erwerben oder sie einfach nur gut finden. Die Chance dazu habt ihr hier:
Herr Lehmann: http://www.facebook.com/lehmannmusik
Jonas Künne: http://www.facebook.com/pages/Jonas-Künne/227429563938825 

 

Weitere Informationen

  • Band(s): Herr Lehmann, Jonas Künne
  • Wann: 14.02.2012
  • Wo: Hafenliebe, Dortmund
Gelesen 2943 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 15 Februar 2012 15:44

Medien

Abschied Herr Lehmann

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung