Sonntag, 12 Januar 2014 17:29

Mist - Demo 2013

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Demo 2013 Demo 2013 Mist

Im Juli 2012 gründeten fünf Damen aus Ljubljana eine Doom Metal-Band mit dem Namen Mist. Im November 2013 erschien die erste Demo und die folgende Review soll nun klären, ob alle Wortspiele mit dem deutschen Wort “Mist” angebracht sind oder nicht.

Eins schon mal vorweg: mit zwei Songs und einer Spielzeit von etwas mehr als acht Minuten hält sich der Umfang der Demo arg in Grenzen. Hier hätte man vielleicht noch den ein oder anderen Song mehr drauf packen können, denn so fällt es einem schwer, sich ein Bild von Mist zu machen.

 

Der erste Song der Demo heißt “Phobia” und baut mit zähen Riffs, schleppenden Drums und einem tiefen, im Hintergrund schnurrenden Bass eine doomige Stimmung auf, die zu langsamen, aber intensiven Kopfnicken einlädt. Bei zwei kurzen Soli darf die Gitarrenfraktion zeigen, was sie kann und weiß durchaus zu überzeugen. Einziges Manko bei dem Song (und auch insgesamt) ist der Gesang, der bei den höheren Tönen etwas unsicher (und auch unsauber) wirkt und dadurch nicht sofort zündet.

 

Etwas rockiger geht es dann bei “The Living Dead” zu, welches dem Retro-Trend folgt. Hier ist auch deutlich zu hören, dass der Sound der Mädels von Bands wie Black Sabbath und Pentagram beeinflusst worden ist. Der Song wird von der Rhythmusfraktion voran getrieben und ein Gitarren-Solo zum Ende hin rundet ihn gut ab.

 

Eins lässt sich nach dem kurzen Hörvergnügen sagen: Wortspiele mit “Mist” sind definitiv nicht angebracht! Die fünf Ladys aus Slowenien legen eine solide Demo vor, die nur etwas zu kurz geraten ist und den Hörer im Unklaren lässt, wie man sich ein volles Album der Mädels vorzustellen hat.

 

Tracklist:

1. Phobia
2. The Living Dead


Bewertung:

7,5/10

Weitere Informationen

  • Band: Mist
  • Album Titel: Demo 2013
  • Erscheinungsdatum: 14.11.2013
  • Fazit: Eins lässt sich nach dem kurzen Hörvergnügen sagen: Wortspiele mit “Mist” sind definitiv nicht angebracht! Die fünf Ladys aus Slowenien legen eine solide Demo vor, die nur etwas zu kurz geraten ist und den Hörer im Unklaren lässt, wie man sich ein volles Album der Mädels vorzustellen hat.
Gelesen 1969 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 Januar 2014 17:41

Medien

Phobia Mist

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung