Sonntag, 04 Oktober 2020 15:54

News der Kalenderwoche 40

geschrieben von

In dieser Woche wurde mal wieder deutlich, dass Corona uns auch den Konzert-Herbst und -Winter verhageln wird und wir auf zwei Schmankerl im Dezember verzichten müssen. Dem zum Trotz baut das "ArcTangEnt" weiter am Lineup und hat die meisten Headliner schon im Sack! Außerdem sprechen wir über ein paar neue Releases und den Namenswechsel bei Idle Hands.

Wintermelodei und De Mortem et Diabolum verschoben



Die Corona-bedingte Konzerteschieberei geht munter weiter und trifft nun auch zwei Veranstaltungen im Dezember, bei denen wir bislang noch die milde Hoffnung auf Freigabe hatten. Die Wintermelodei in Münster verschiebt sich um ein Jahr auf den 04.12.2021 und wartet dafür mit einer weiteren Bandbestätigung für ebendiese Ausgabe auf: Groza werden das Lineup um eine weitere Black Metal-Keule aus deutschen Landen verstärken. Damit fällt einem das einjährige Warten auf die Wintermelodei mitunter etwas leichter.

Aber auch das De Mortem et Diabolum darf seine Pforten erst 2021 wieder öffnen, womit uns die Festivaltage vom 10. - 12. Dezember dieses Jahr entfallen. Ein Großteil des Lineups hat auch bereits zugesagt, seine Konzerte dann eben ein Jahr später in Berlin zu spielen. Neben den bisher zugesagten Sessions von Misþyrming, Gaerea, Horns of Domination und Selvans reiht sich aber auch hier ein Neuzugang ins Lineup, nämlich Theotoxin, die hierzulande aktuell ziemlich durch die Decke gehen. Wir drücken also beiden Veranstaltungen die Daumen, dass 2021 etwas besser wird als sein Vorgänger und dass wir alle von diesen Zuwächsen auch etwas haben!

I, Voidhanger kündigt (Re-)Releases von Precaria und Oros Kau an


Das italienische Label I, Voidhanger kündigt kommende Releases an. Unter den Neuerscheinungen findet sich unter anderem eine Split namens “Theosulphuros” der noch recht jungen Black Metal-Prjekte Ôros Kaù aus Belgien und Precaria aus Mexiko. Beide Projekte passen musikalisch bestens in das sehr atmosphärische Knüppel-Roster der Voidhanger und geben sich auf der Split die Klinke in die Hand. Doch auch ihre eigenen Releases bekommen durch I, Voidhanger einen neuen Glanz verpasst. Seitens Precarias erscheint eine Compilation von bisher erschienenen Bonustracks. Von Ôros Kaù wird das diesjährige Album “Imperii Templum Aries” in eine neue Vinyl-Version gegossen. Roster und Bandbreite des Labels wachsen also weiter und festigen die Position von I, Voidhanger als eines der ambitioniertesten Labels derzeit.

Lineup des Arctangent Open Air wächst und wächst


Corona zum Trotz arbeitet das britische ArcTanGent Festival weiter an einem abermals herausragenden Lineup. Am 29.09. bestätigten die Veranstalter über ihre Facebook-Seite unter anderem die Sludge-Walzen Intronaut und Cult of Luna, wobei letztere den Donnerstag des Festivals headlinen werden. Neben diesen Hochkarätern stehen Namen wie Alcest, Enslaved, Rivers of Nihil, Oathbreaker und nicht zuletzt Opeth im Lineup und präsentieren ein Wahnsinnsprogramm aus den Bereichen Progressive / Post-Rock bis hin zu Death Metal. Seit 2013 gibt es das ArcTanGent bereits un seit jeher orientiert man sich musikalisch in eine Richtung, die wir vom RoadBurn Festival ebenfalls kennen. Vielseitige, atmosphärische Shows aus einem breiten Spektrum an Bands. 2021 soll das Festival vom 19. - 22. August stattfinden, aber mit solchen Aussagen muss man derzeit ja sehr vorsichtig sein...

Neues Enslaved-Album “Utgard” seit 02.10. draußen


Alle Jahre wieder geben sich die Urgesteine Enslaved die Ehre und werfen eine weitere Scheibe progressiver, schwarzmetallischer Tonkunst auf den Markt. “Utgard” lautet der Titel der Platte, die in der knapp dreißigjährigen Bandgeschichte das bereits 15. Album markiert und die Qualität gewohnt hoch hält. Eslaved sind in der Szene für ihren Mix aus Viking, Black und Progressive Metal berüchtigt und wissen auch 26 Jahre nach dem ersten Album “Vikingligr veldi” noch voll zu überzeugen. Ob es eine zeitnahe Tour anlässlich des neuen Albums geben wird, steht aufgrund der Corona-Situation noch in den Sternen. Das neue Material liefert aber eine gute Grundlage für zukünftige Live-Ausflüge der Norweger.

Idle Hands heißen ab sofort Unto Others


Die US-amerikanischen Heavy Metaller von Idle Hands heißen ab sofort Unto Others, wie die Band am 28.09. offizielle mitteilte. Als Gründe für diese Umbenennung wurde angegeben, dass “Idle Hands” von anderer Seite bereits 2014 als Marke eingetragen wurde. Die steigende Bekanntheit des Quintetts - vor allem nach dem sehr erfolgreichen Album “Mana” von 2019- sorgte vermutlich dafür, dass die entsprechenden Inhaber auf das Projekt aufmerksam geworden sind. Solche Namensstreits sind selten und haben meist keine Auswirkungen auf den Fortbestand der Band. Nur werden Gothic-Hymnen wie “Give Me to the Night” wohl ab sofort unter dem Namen Unto Others performt.




Weitere Alben angekündigt/erschienen:

Sammas' Equinox - "Tulikehrät", Veröffentlichung: 28.09.2020 / Signal Rex

Plaga Summa - “Cult of the Vulture”, Veröffentlichung: 29.09.2020 / Independent

Häxenzijrkell - “Die Nachtseite”, Veröffentlichung: 30.09.2020 / Amor Fati

Vardan - "Dark and Desolated March", Veröffentlichung: 30.09.2020 / Independent

Skáphe - “Skáphe³”, Veröffentlichung: 30.09.2020 / Mystískaos

Serpent Column - “Kathodos”, Veröffentlichung: 30.09.2020 / Mystískaos

Those Who Bring the Torture - “Dark Chapters”, Veröffentlichung: 30.09.2020 / Iron, Blood and Death Corporation

Rezn - “Chaotic Divine”, Veröffentlichung: 01.10.2020 / Independent

Ares Kingdom - “Chaosmongers Alive: Hymns to Ares (Live at KFJC)”, Veröffentlichung: 01.10.2020 / Independent

Arroganz - “Morsus”, Veröffentlichung: 02.10.2020 / Supreme Chaos Records

Briqueville - “Quelle”, Veröffentlichung: 02.10.2020 / Pelagic Records

Trident - “North”, Veröffentlichung: 02.10.2020 / Non Serviam Records

Necrolust - “The Abyss”, Veröffentlichung: 03.10.2020 / Art Infera

Prometeus - “Le Mani Della Follia”, Veröffentlichung: 03.10.2020 / Independent

Aisumasen - “Tunguska”, Veröffentlichung: 04.10.2020 / Social Blasphemy Records



Weitere neue Tracks/Musikvideos:

​​​

Gelesen 482 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 Oktober 2020 22:17

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung