Sonntag, 12 Januar 2020 16:12

Schwarzes Gold - Lunar Aurora / Paysage d'Hiver: Split LP

geschrieben von Alex M.
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Neues Jahr - neue Kategorie! In unserer brandneuen Rubrik "Schwarzes Gold" möchten wir euch -wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt- begehrte und besondere Vinyl-Releases der vergangenen Jahre vorstellen, die sich durch Seltenheit, satte Preise und hohe Qualität auszeichnen. Den Anfang machen wir mit den Bayern Lunar Aurora, die mit dem Schweizer Ein-Mann-Projekt Paysage D'Hiver eine Split veröffentlicht haben. Im Jahre 2004 erschien dieses Kleinod beim deutschen Label Eternity Records (u.a. Hypothermia, Krater, Total Hate).

Die Zusammensetzung dieser beiden Bands ergibt durchaus Sinn, thematisch sind beide im eher naturmystischen Spektrum anzusiedeln und geben sich stilistisch -speziell auf dieser Platte- durchaus ähnlich. Zu hören bekommt man unserer Meinung nach die beiden besten Tracks der beteiligten Bands.

Lunar Aurora vermischen in "A Haudiga Fluag" ihren sehr eigenständigen, rauen Black Metal mit Samples, die einem das Blut gefrieren lassen, sowie mit Klängen von Winterstürmen und gegen Ende übernimmt gar eine Akustikgitarre. So entsteht ein ergreifendes Stück, welches sicher zu den Sternstunden im Schaffen der Band zählt. Paysage D'Hiver waren schon immer berüchtigt für einen ganz besonders fiesen mit einem Grundrauschen durchzogenen Black Metal, der für Ohren, die eher die polierten Black Metal-Varianten gewohnt sind, schlicht unhörbar ist. Selbst ein Album wie "Nattens Madrigal" wirkt nahezu clean im Gegensatz zu den Demos des Schweizer Projekts um den Musiker Wintherr (u.a. Darkspace). "Schwarzä Feus" & "Schwarzäs Isä" zusammengenommen sind ein einziges Manifest: In all der Raserei finden sich immer wieder großartige Riffs, man muss sich die Platte aber natürlich erarbeiten, dann lässt die Atmosphäre den Hörer aber sicher nicht mehr los.

Die Limitierung an sich war mit insgesamt 500 Einheiten weder sonderlich hoch, noch zu niedrig. Für die Raritätenjäger gab es aber noch 100 Einheiten im Splatter-Vinyl, die sich entsprechend schnell verkauften. Beide Projekte hatten zu der Zeit des Releases bereits eine ordentliche Diskographie vorzuweisen, speziell Paysage D'Hiver umwehte der Hauch des totalen Kultes. Die Demos dieses Projektes waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, CD-Auflagen folgten erst viel später, genau wie die liebevoll aufgemachten Sammler-Editionen alter Veröffentlichungen, die teilweise noch bis heute in regelmäßigen Abständen veröffentlicht werden. Mittlerweile wurden auch normale Standard-Vinyl-Veröffentlichungen nachgelegt.

Bei beiden Projekten wurde der Bekanntheitsgrad mit der Zeit immer größer, sodass diese Veröffentlichung natürlich immer gesuchter wurde. Heute zählt die Platte zu den meistgesuchtesten Objekten im Universum beider Bands. Auch wenn mittlerweile beide Beiträge separat veröffentlicht wurden: Sollte man ein Exemplar zu einem angemessenen Preis finden, sollte man zuschlagen.

Geschätzter Preis: zwischen €250 - €350, je nach Version und Zustand 

Erscheinungsjahr: 2004

Label: Eternity Records

Versionen: nur Vinyl

Limitierung: 400 / black, 100 / splatter

  

Gelesen 814 mal Letzte Änderung am Sonntag, 22 März 2020 17:35

Medien

Paysage D'Hiver Schwarzäs Isä / Split /w Lunar Aurora / Eternity Records

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung