(Fotos und Bericht: Thorsten Fiolka) Die israelische Oriental-Metal-Institution ORPHANED LAND befindet sich momentan, wie immer mit international bunt gemischten Supportbands, auf ihrer ausgedehnten Welttournee 2013 um einerseits ihr neues (zugegeben geniales) Album „All Is One“ zu promoten, als auch um für Frieden und Völkerverständigung zu werben.
Diesmal sind die beiden französischen Bands THE MARS CHRONICLES und KLONE, sowie BICOLATE aus Jordanien am Start, um die germanischen Hallen auf den Headliner vorzubereiten.
Wir machen heute Station in der Bochumer Matrix, die den Rahmen für einen denkwürdigen orientalischen Metal-Abend bietet.

Mittwoch, 06 November 2013 22:09

01.11.2013 - AXXIS + Gloryful + Rebellious Spirit

geschrieben von

(Bericht und Fotos: Thorsten Fiolka) Die deutsche Hardrock-Institution AXXIS rief zum 25-Jahre-Jubiläumskonzert in ihr Quasi-Wohnzimmer ins Lüner Kultur- und Aktionszentrum, besser bekannt als Lükaz und sorgte dort wie schon bei ihren letzten drei umjubelten Auftritten 2010, 2011 und 2012, für eine restlos ausverkaufte Hütte.
Als Einheizer für einen sehr launigen Abend gaben sich die aufstrebenden Gelsenkirchener Power-Metaller GLORYFUL und die Schwäbischen GlamMetal-Jungspunde REBELLIOUS SPIRIT die Ehre.

(Bericht: Boern Olgardson / Fotos: Libertina Grimm) Zum 22. mal veranstaltete das Team der Konzertreihe „Radau gegen HIV“ ein Konzert, bereits zum wiederholten male in den altbekannten, für einige schon quasi heiligen, Hallen des Lüner Kultur- und Aktionszentrums, kurz Lükaz. Es sollte ein doomiger Abend werden, denn als musikalisches Programm dieses Benefizkonzertes zu Gunsten der lokalen AIDS-Hilfe konnten AHAB, Omega Massif und Valborg gewonnen werden, welche sich auf der dreitägigen „The Divinity of Mountains“-Tour befanden, dazu Union of Sleep als Opener.

Wenn der Herbst Einzug hält und somit die Festivalsaison zu Ende ist, bleibt dem Metaller nur zwei Möglichkeiten, seine Musik zu genießen: daheim im Wohnzimmer oder live! Im Rahmen ihrer Hell Revisited-Tour statteten Hell:On, Sinful und Craving dem Knubbel in Marburg einen Besuch ab und kombinierten beide Möglichkeiten.

Endlich, endlich, ein Club-Konzert meiner Lieblingsband in meiner Heimatstadt! Lange hatte ich gehofft Leprous mal in Helsinki zu sehen, und dieses Jahr wurde ich gleich zweimal beschenkt; Die Norweger hatten einen Mini-Slot auf dem Tuska Open Air, und jetzt im Herbst einen Headliner Gig.

Ganz Deutschland ist besetzt von Poppern und Posern. Ganz Deutschland? Nein. Einige Widerstandsnester aufrichtiger Metaller bestehen. Mit dem kleinen Örtchen Rodenbach bei Hanau in Hessen bereichert ein neuer Ort die Metallandkarte. Mike Hanke, Wirt des Restaurants „Zum Pfannenstiel“ in der Rodenbachhalle in Rodenbach hatte zum ersten Mal zu einem Konzert in „seine“ Halle geladen.

Mehr als 2 Jahre hat es gedauert, ein altes Versprechen einzulösen, das Chapter NRW mit Heimvorteil im Pott zu besuchen. Welcher Ort könnte dafür passender sein, als der Helvete Metal Club und ein Konzert, der neben ErzfeinT noch caliber.X, Damnation Defaced, Nailed To Obscurity und Milking The Goatmachine die scheisse fett rocken lässt.

Nachdem das Debutalbum “The Wakening”, gemischt von meinem Held Dan Swanö, im Frühjahr 2013 herauskam, habe ich gierig auf eine Chance gewartet, die Jungs von Damnation Plan mal live zu sehen. Das Album ist eine sehr coole Melodic-Death Scheibe, sehr energetisch vor allem durch die Mischung von clean Vocals (Asim Searah) und das Growling (Tommy Tuovinen). Die Band existiert eigentlich schon seit 2007, aber nur die beiden Gründer Jarkko Lunnas am Schlagzeug und Kalle Niininen an der Gitarre sind noch dabei.

Es war ein Spätsommertag wie aus dem Bilderbuch - keine Wolke trübte den blauen Himmel und die Sonne brannte gnadenlos auf München nieder. Doch dank Klimaanlage in den öffentlichen Verkehrsmitteln war der Weg zum Backstage wohl temperiert gewesen und nur auf den letzten Metern kam ich doch kurz ins Schwitzen.

Metalocalypse may be comedy, but Dethklok’s music is no joke. It walks the line between humor and grim, dark, heavy metal. From Dethalbum I to III, the tracks bring a timeless death metal appeal while carrying a variety of elements from different genres with a catchy beat. It is pivotal to see the Metalocalypse series before attending the show.

Seite 10 von 15

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung