Am Sonntagabend hieß es im Club Zentral „Gänsehaut statt Gänsemarsch 1996-2016“. Denn Dornenreich waren im Rahmen der SCR Metal Night und als dritte Station ihrer 20 Jahre-Jubiläumstour zu Gast in Stuttgart, im Gepäck waren neben einer 90-minütigen Show auch die beiden Vorbands Velnias und Aethernaeum. Warum ihr was verpasst habt, wenn ihr nicht da wart, erfahrt ihr hier.

Schon lange steht das Iron Eagle in Lugau für großartige Untergrundkonzerte, ist bundesweit bekannt für seine familiäre Atmosphäre und die gut gelaunte Crew. Nun kam ich auch in den Genuss, ein Konzert im Erzgebirge zu besuchen und meine Erwartungen wurden übertroffen. Die freundlichen und offenen Sachsen haben einem das Gefühl gegeben, dass sie viel Herzblut in ihren Club stecken. Auch den Tonmann muss ich vorab lobend erwähnen. Astreiner Sound vor Ort.

Mittwoch, 09 März 2016 21:31

STILL REACHING FOR DARKNESS 2016

geschrieben von

Die neunte Ausgabe des STILL REACHING FOR DARKNESS in der Steinheimer Stadthalle schließt mit mehr als dem erwarteten Erfolg ab. Sechs Bands, knapp 200 Besucher und 350 Liter getrunkenes Fassbier (= 1,75l pro Person)* stehen als nüchterne Fakten am Ende der Traditionsveranstaltung; und die Hälfte der Einnahmen des Abends gehen an die Hirntumorforschung nach Heidelberg. Danke dafür!

___________________________________________
*ist im Hinblick auf das SRFD 2017 noch gut ausbaufähig. Anm.d.Red.

Am 23. Februar dieses Jahres war es endlich soweit, der erste Konzertabend in der Geschichte des vor kurzem gegründeten Bifroest Kulturförderung e.V. stand an. Im Szenario präsentierte man Wolves Den und Craving, welche im Rahmen ihrer "Wielder Of Storms"-Tour den Weg nach Marburg gefunden hatten. Als Unterstützung konnte man Into Coffin gewinnen und bot somit ein abwechslungsreiches Programm für den Abend.


Lange Zeit dachte ich, in Hessen gibt es so gut wie keine Black Metal Szene. Es gab so gut wie keine reinen Black Metal Veranstaltungen in in den letzten Jahren, und man mußte als Hesse weite Anfahrten in Kauf nehmen. Die schwarze Loge veranstaltete zum ersten Mal die Zeremonie der Schatten und siehe da, die Leute sind hungrig auf Underground Black Metal.

Freitagabend: Check; ein mir bislang unbekanntes Jugendhaus: Check; 4 Bands für 4 €: Check; Bier für 2 €: Check. Mehr als genug Gründe um meinen Arsch ins CASA NOSTRA Böblingen zum Party Hard Vol. 3 zu bewegen. Dort angekommen hat mich auch direkt die typische Juha-Atmosphäre erwartet, unter den Besuchern waren viele Jugendliche vertreten und die „Garderobe“ wurde einfach als Haufen auf einem Billardtisch angelegt.

Dieses Jahr feiert die deutsche Black-Metal-Band THYRGRIM nicht nur das elf-jährige Bestehen, sondern konnte mit der Agentur Northern Solitude Entertainment erstmals eine Minitour in Finnland auf die Beine stellen und das UG Chapter Suomi ist für euch mit dabei gewesen.

Zeitgleich zum UG-Jahrestreffen feierten die Melo Deather THE HELLEVATOR die Release Party zu ihrem neusten Output „The Prophecy“. Grund genug für mich, dass Treffen etwas früher zu verlassen und den Weg nach Flörsheim am Main anzutreten.

Die Vorfreude war bei mir groß, als ich mich am 15.08. nach Duisburg aufmachte. Zum einem freute ich mich auf ein Wiedersehen mit Babsi und dem Fiolkman, zum anderen versprach die Bandkonstellation der fünften Auflage des Metal Hat, das der Abend nur großartig werden kann. Und, um es vorweg zu nehmen, das wurde er auch!

Für alle, die sich den Speed Metal der 80er zurückwünschen hatte das JUHA WEST in Stuttgart genau die richtige Kombo mit DEATHRITE, RAMMING SPEED und TOXIC HOLOCAUST an Land gezogen. Angesichts diesem Reiz war die Bude, trotz Montag, randvoll mit feierlaunigem Publikum, das für ihr Erscheinen mit drei mal feinstem Geknüppel der lauteren Art belohnt wurde.

Seite 6 von 17

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung