Dienstag, 24 März 2020 11:58

Hällas - Conundrum

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Endlich ist es soweit und das Warten auf den langersehnten Nachfolger des fulminanten Debutalbums von Hällas hat ein Ende. In Skandinavien war das gute Stück schon seit Ende Januar physisch erhältlich, nun kann aber auch endlich der Rest der Welt in den Genuss von “Conundrum“ kommen. Über Napalm Records veröffentlicht fanden die Platten zum Start ins Wochenende den Weg auf die Plattenspieler des Landes.

Und die Messlatte liegt hoch für die Schweden nach ihrem Erstwerk namens “Exerpts From A Future Past“. Können sie die Verspieltheit und das abwechslungsreiche Programm nochmals umsetzen? Auf diese Frage möchte ich vorwegnehmend schon mal „Ja“ sagen.

Nach dem kurzen Instrumental-Intro “Ascension“ kann man sich mit dem noch sehr ruhig gehaltenen “Byond Night And Day“ gediegen in die Platte hineinfühlen und ankommen. Dann übernimmt mit „Strider“ allmählich ein stetiger Aufwind und trägt den Hörern in die Synthesizer-Welten von Hällas. Dabei darf natürlich auch der mehrstimmige Chorus nicht fehlen, für den die Skandinavier schon berüchtigt sind. Das Tempo steigert sich langsam und über das recht flotte “Tear of the Traitor“ kommen wir zu dem Song, bei dem ich ein totales Déjà-vu Erlebnis habe. Denn wenn es ein Song gibt, der absolute Avancen hat, dem so geliebten “Starrider“ vom Debütalbum gerecht zu werden, dann ist das definitiv “Carry On“. Ein Ohrwurm, wie er im Buche steht und ich wünsche euch jetzt schon mal viel Glück dabei, diesen wieder los zu werden.

Dann ist auch schon Zeit zum Wenden und wir starten wieder entspannt in die Runde mit “Labyrinth Of Distant Echoes“, dass ebenfalls wie die beiden nachfolgenden Songs mit über 7 Minuten Spielzeit zu Buche schlagen und einen wirklich schönen Entwicklungsprozess der Klangweiten von Hällas aufzeigen. Die Verspieltheit und das großartige Songwriting glänzt ebenso  bei “Blinded By The Eternal Mist“ und mit “Fading Hero“ haben Hällas zum krönenden Abschluss nochmal ein richtig dickes Brett in petto. Dass genauso gut eine Hommage an Queens “Flash Gordon“ sein könnte. Wunderschön ausgearbeitet mit viel Liebe zum Detail. Ein echtes Sahnehäubchen, dass die Platte grandios abrundet.  

Trackliste:

A1. Ascension

A2. Byond Night And Day

A3. Strider

A4. Tear Of A Traitor

A5. Carry On

B1. Labyrinth Of Distant Echoes

B2. Blinded By The Eternal Mist

B3. Fading Hero

 

Bewertung:

8,5 von 10 Punkten

 

Weitere Informationen

  • Band: Hällas
  • Album Titel: Conundrum
  • Erscheinungsdatum: 20.03.2020
  • Fazit: Für eingefleischte Liebhaber der Combo aus Schweden ein absolutes Muss, dass für absolute Wohlfühlatmosphäre sorgen wird und auch für Experimentierfreudige Hörer, die sich auch gern mal etwas abseits der geregelten Metalwelt bewegen, eine absolute Kaufempfehlung. Abgespaced, ab und zu etwas krautig angehauchter Adventure Rock der Superlative! Mehr muss man zu “Conundrum“ wirklich nicht sagen.
Gelesen 1296 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 März 2020 12:09

Medien


Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung