Montag, 16 Dezember 2013 11:07

Höllenlärm XXL - Die 200. Sendung: So war's

geschrieben von
Radio Unerhört Marburg Radio Unerhört Marburg Höllenlärm

Radio! Die älteste Form der Geräuschübermittlung seit Erfindung des Spielmanns. Häufig von uns Metallern geschmäht, gibt es doch zumeißt wenig bis garnichts, was unsere verwöhnten Ohren umschmeichelt. Anders bei Radio Unerhört Marburg (RUM). Dort sendet Robbe a.k.a. "MF Bierchen" unverdrossen seit 2005 seine Sendung "Höllenlärm".

So kamen über die Jahre 200 Ausgaben davon zusammen. Und das wurde am 14.12.2013 mit einer 7-stündigen Sondersendung zelebriert. Björn, Co-Veranstalter des Ragnarock Open Airs, hat zusammen mit den beiden Stammmoderatoren Robbe und Philipp (a.k.a. Höllenbärchen) ein grandioses Programm ausgeheckt und zahlreiche Gäste dazu eingeladen. Zum Auftakt stellten sich die Bands Keep Me Alive, Spreading Miasma und OceanMind den Interviewfragen der Moderatoren und gaben Hörproben Ihrer Musik. Danach ließen Björn das Ragnarock Open Air Chris das Aye Carramba 2013 Revue passieren und schilerten kurze die Pläne für die nächsten Ausgaben ihrer Festivals.

 

Da ein Glanzpunkt den nächsten jagte war nun das erste Metal Battle des Abends an der Reihe. Björn und Matthes standen sich bei Glam vs. BlackMetal gegenüber und schenkten sich nichts. Abwechselndstellt jeder Spieler einen Song vor, danach wird änhlich einem Autoquartett eine Kategroie zum Vergleich gezogen, was in professioneller Manier durch den Metal-Anwalt vorgenommen wurde. Da es nach jeweils sechs Songs 3:3 stand, musste die Entscheidung im Stechen fallen. Dort konnte Björn den Sieg für Glam erringen. Als nächstes wurde anderthalb Stunden von Carsten (FaceDownHero), Chris (Rotten Bastards/Aye Carramba), Christian (Metal-Anwalt), Dirk (Keep Me Alive) und Robbe (Hoellenlärm) über Urheberrecht und Raubkopieren diskutiert. Das äußerst lebhafte Gespträch wurde vom "Vinyl Spezial" umrahmt: Nur Musik von Platte!

 

997033 482412231873583 1752054739 n

 

Das nächste Metal-Battle Pagan vs. MetalCore stand nun auf dem Programm. Der Metal-Anwalt führte die heidnischen Horden in diese epische Schlacht und kreuzte die Klingen mit Dirk von Keep me Alive. Obwohl PaganMetal schon nach vier Songs mit 3:1 souverän in Führung lag, musste sich das Genre schließlich nach dem Stechen mit 3:§ geschlagen geben. In der Kategorie kürzester Song konnte die 8-Minuten-Hymne nicht Punkten.

 

Den Abschluss machte Björn mit einem musikalischen Jahresrückblick 2013 zum dann gegen 3.00 Uhr nach 7 Stunden Sendung die Regler an das Nachtprogramm zu übergeben. Während der  Sendung wurde im Nebenraum durch die ca. 20 Anwesenden beherzt geschlemmt und getrunken, Kontakte geknüft und der Metal gefeiert. Geil war's. Auf die nächsten 200!

Das ganze gibt es hier (ohne die Battles) zum Nachhören.

Gelesen 2502 mal Letzte Änderung am Montag, 16 Dezember 2013 18:23

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung