Freitag, 18 September 2015 19:47

Darking - Steal The Fire

Die italienische Band Darking macht epischen Power Metal mit NWOBHM-Einflüssen und bietet dem Fan genau was er erwartet: schnelle Double-Bass-Attacken, kombiniert mit sehr eingängigen Melodielinien und Refrains die sofort ins Ohr gehen. Das Ganze geht in Richtung Rhapsody, ein bisschen Hammerfall und zeigt minimale Iron Maiden-Anleihen (z.B. auf „Steal The Fire“). Der Gesang bewegt sich ganz überwiegend in den hohen Gefilden, es fehlt mir etwas der Wiedererkennungswert, aber ansonsten ist alles im grünen Bereich.

 

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 18 September 2015 18:23

Negacy - Flames of Black Fire

Das Power Metal-Genre ist ausgelutscht und bietet nichts Neues mehr? Wer das glaubt sollte sich mal die neue Negacy-Platte zu Gemüte führen. Unter dem Namen Negacy ist es zwar das Debut-Album, aber die italienische Band besteht schon seit 2005, firmierte allerdings zu Beginn unter dem Namen Red Warlock. Ok, zugegeben, die meisten reinrassigen Power Metal-Veröffentlichungen bieten nur bekannte Kost mit minimalen Variationen des immer gleichen, doch bei dieser CD ist einiges anders als man es erwatet.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 17 September 2015 20:39

Gemini Berserk – Anthropogenic

Die Band hat auf ihrer Facebook-Seite eine so schöne Eigendefinition ihrer Musik veröffentlicht, dass ich sie Euch nicht vorenthalten möchte: „Man nehme 3 Teile Death Metal, 1 Teil Rock´n´Roll, dazu verpasse man dem Gesang 2 Esslöffel Neue Deutsche Härte und 1 Prise Elektro, gebe das in die Crowd , lässt sie die Köpfe schütteln und bringt den Club zum Kochen. Gemeni Berserk präsentiert ihren Postapokalyptischen Melodic Death Metal. Dabei bewegen sich die 5 Dresdner stets am Limit und erschaffen mit Ihren Gesellschaftsparodien und apokalyptischen Horror-Trips eine ganz eigene Ästhetik, die man live erlebt haben muss.“

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 15 September 2015 18:07

Macbeth - Imperium

Es gibt nur wenige Bands, bei denen ich der Veröffentlichung eines neuen Albums richtig entgegen fiebere. Macbeth gehört zu diesen wenigen und um so größer war die Freude bei mir, als am 12.09. endlich "Imperium", das vierte Album, erschien. Es folgt nun der Versuch eines neutralen Reviews meinerseits, was mir aufgrund meiner Begeisterung für Macbeth sicher nicht leicht fallen wird.

Freigegeben in Album Reviews

Auch die Göttinger Death-Metal-Walze ATOMWINTER meldet sich im Herbst mit einem neuen Album zurück. Als kleinen Appetizer wurde nun ein Teaser zu "Iron Flesh" (VÖ: 16.10.2015) veröffentlicht. 

Freigegeben in News

Die westpfälische Black-Metal-Band HEIMDALLS WACHT hat erste Informationen zu ihrem neuen Studioalbum bekannt gegeben. Wer auf akustischen Weltschmerz steht, sollte sich "Ut de graute olle Tied (Deel II) -  Land der Nebel" (VÖ:09.10.2015) nicht entgehen lassen. 

Freigegeben in News
Dienstag, 08 September 2015 09:35

Lost in Pain - Plague Inc.

Luxemburg ist nicht eben eine Metalhochburg. Lost in Pain, die mit "Plague Inc." Ihr zweites Album abgeliefert haben, werden mit diesem Werk vermutlich an diesem Status ihres Heimatlandes nichts ändern. Zu bieder, zu wenig überraschend, zu risikoarm ist die aktuelle Scheibe.

Freigegeben in Album Reviews

Oliver Schlenczek hat für uns das Neuborn Open Air besucht und verschafft euch hier einen Überblick über das Schmuckstück bei Worms.

Freigegeben in Festival Reviews
Freitag, 04 September 2015 19:38

Heavens Gate – Best for sale

Tja, wer hätte gedacht, dass die im Jahre 1987 gegründeten Wolfburger Melodic Power Metaller Heavens Gate, uns im Jahr 2015 noch einmal mit auf eine Zeitreise nehmen? Die Band rund um Sascha Paeth (Gitarre) und Thomas Rettke (Gesang), haben siebzehn Songs von ihren fünf Veröffentlichungen noch einmal remastered. Beim Remastering ist man allerdings wirklich sehr sorgsam und eher mit dem Skalpell, als mit dem groben Knüppel vorgegangen: sie wurden behutsam angepackt und klingen insgesamt voller, aber wurden nicht verschandelt. Ich habe mir aus gegebenem Anlass seit langem mal wieder ihre „Living in Hysteria“-CD von 1991 aus dem Regal gezogen, um mich nochmal in meine Schulzeit und den Vibe des typischen 80er-Metal zurückzuversetzen.

Freigegeben in Album Reviews

Albshausen ist ein typisches Dorf im Marburger Hinterland. Klein und idyllisch gelegen, mit vielen Fachwerkhäusern versehen, käme hier niemand auf die Idee, dass auch nur irgend eine Verbindung zu den Südstaaten der USA, geschweige denn zu Rock und Metal besteht. Doch vom 28.-29.08.2015 ertönten auf dem örtlichen Sportplatz harte Klänge und Albshausen lag auf einmal mitten in Louisiana!

Freigegeben in Festival Reviews
Seite 11 von 24

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung