Freitag, 12 Februar 2016 16:58

Absent/Minded - Alight

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Absent/Minded - Alight Absent/Minded - Alight Absent/Minded

Manchmal muss es eben nicht laut, schnell und auf die Fresse sein. Manchmal reichen auch einfach nur laut – verdammt laut und ein kräftiger Leberhaken mit einem Vorschlaghammer. Abgrundtief und mit der schleppenden Wucht einer vom Leibhaftigen selbst entworfenen Dampfwalze eröffnen Absent/Minded ihre Sludge-Doom Platte „Alight“. Der Sound schlägt auf den Magen, so wie es sich für eine Band dieses Nischengenres gehört.

Trotz der Tatsache, dass der Genremix aus Sludge, Doom und Post Metal den Absent/Minded bedienen meiner Meinung nach definitiv von der Live-Performance lebt, springt der Funke auf den Hörer über. Nachdem der Opener „Light Remains“ mit tief gestimmten verzerrten Gitarren, deren Sound an Größen wie Down erinnert, handfesten tiefen Growls und einer infernalischen Atmosphäre das Feld für die restlichen Tracks des Albums räumt, erzählt der nachfolgende Song „Stargazin'“ auf fatalistische Weise alleine durch Einspielungen von Dokumentar-Voice-Overs sowie Fernsehberichten die Tragödie des Space Shuttles Challenger, das am 28. Januar 1986 im Himmel über dem Atlantik in tausend Stücke zerbarst. Das Arrangement des Songs steigert sich dabei in einer unausweichlichen Sound-Kaskade vom Start bis hin zur Katastrophe und gibt einem als Hörer das Gefühl hautnah dabei zu sein. Hut ab! Es kommt nicht oft vor, dass ein Song es schafft eine Geschichte so eindrucksvoll zu erzählen.

 

Zwischendurch erlauben sich Absent/Minded auch leisere Töne, die sich durch ihre Melancholie gut in das Klangbild einfügen. Das Songwriting ist allgemein sehr durchdacht und setzt bei den Arrangements stark auf Atmosphäre und Emotion, statt auf musikalische Höhenflüge oder unnötige Schnörkel. Das mag zwar nicht jedermanns Sache sein, dürfte allerdings trotzdem bei jedem Hörer einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Meine persönlichen Highlights sind hierbei die beiden längsten Songs der Platte: „Clouds“ und „So Dark, The Con Of Man“.


Wer nach einer gut durchdachten und eindrücklichen Doom-Platte sucht, der wird sie in Absent/Minded's „Alight“ definitiv finden!

 

Tracklist:

1. Light Remains
2. Stargazin'
3. Clouds
4. Arrivers
5. Skies Of No Return
6. So Dark, The Con Of Man


Bewertung:

8 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Absent/Minded
  • Album Titel: Alight
  • Erscheinungsdatum: 11.12.2015
  • Fazit: Wer nach einer gut durchdachten und eindrücklichen Doom-Platte sucht, der wird sie in Absent/Minded's „Alight“ definitiv finden!
Gelesen 2134 mal

Medien

Absent/Minded - Alight - Teaser Absent/Minded

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung