Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 82

Seit über 20 Jahren in den Niederlanden aktiv, zählt INFINITY wohl zu einer der bekannteren und gleichzeitig unbekannteren Bands des melodischeren Black Metal, die sich seit Mitte der 90er parallel zu den großen skandinavischen Bands wie Mayhem, Immortal und Dissection entwickelt hat.

Freigegeben in Unter dem Radar
Montag, 16 April 2018 03:03

Škan - Death Crown

Mit „Death Crown“ liegt uns das erste Album der texanisch-niederländischen Vereinigung namens Škan vor, das am 13.04.2018 veröffentlicht wurde. Der Band liegt eine umfassende Philosophie zugrunde, welche nicht nur einen bedeutungsträchtigen Bandnamen umfasst, sondern auch in Form dieses Full-lengthts manifestiert wurde.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 01 Februar 2015 12:01

Urfaust - Apparitions [EP]

Urfaust sind schon ein merkwürdiger und vielgesichtiger Parasit in der Metal-Szene. Was 2003 als Dark Ambient-Projekt begann, avancierte irgendwann zu einem gediegenen, avantgardistischen Gewand einer Neofolk-Ästhetik, in den punktuierten Extrema der Musik gar mit Black Metal- und Doom Metal-Auswüchsen. Wenn man aber einen zusammenkittenden Faktor in der gesamten Diskographie des Duos aus den Niederlanden benennen möchte, so ist es wohl ihr Hang zur Kreation tiefschwarzer, elend-bitterer Trauerlandschaften und drückender Atmosphäre. Das letzte richtige Studioalbum liegt mit „Der freiwillige Bettler“ bereits fünf Jahre zurück, untätig war man aber keineswegs, wenn man an all die VÖs denkt, die es verstreut immer wieder gab: ein Live-Album, Compilations, EPs, Splits mit The Ruins of Beverast und sogar dem abgebrühten King Dude. Anfang März stand die brandneue EP „Apparitions“ der Herren an: und, oh, ich sehe schon die Kerzen in den dunklen Kammern derer brennen, die die Musik Urfausts als satanischen Ritual-OST oder für ihre okkulten Messen nutzen. Denn eine genaue Analyse des vorliegenden Tonträgers zeigt: wenn die beiden Musiker diese EP nicht für diesen Anlass geschmiedet haben, wofür bitte dann? Eine Reise ins Unbewusste. Ein Nachtflug für die Seele.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 08 Januar 2018 02:03

Bloodgod - Catharsis

Dass man immer ein Auge darauf haben sollte, was die Nachbarn so treiben, lernt man früh, wenn man im Schwobaländle aufwächst. Das trifft ebenfalls - wenn auch in weniger kritischer, sondern vielmehr interessierter Manier - auf Musik zu. So werfen wir heute einen Blick auf die Nachbarn im Westen und widmen uns dem aktuellen musikalischen Output der niederländischen Death Metaller „Bloodgod“: Vier Jahre nach der Debüt-EP „Pseudologia Phantastica“ durfte 2017 endlich der Nachfolger „Catharsis“ seinen Weg in unsere Ohren finden.

Freigegeben in Album Reviews

Diesen Monat gab es im Rahmen ihrer allerersten Tour, der „European Pilgrimage Part I“, mehrere Gelegenheiten, die polnische Ausnahme-Band BATUSHKA, die sich live bisher rar gemacht haben, live zu sehen. Mitstreiter auf dieser Tour sind ihre Landsmänner ARKONA. Wir haben uns am 20.01.17 auf den Weg ins niederländische Arnhem gemacht, um eine der orthodoxen Messen erleben zu können.

 

Freigegeben in Konzert Reviews
Freitag, 04 Dezember 2015 09:40

Kaeck - Stormkult

So Zwiegespalten war ich selten und die 6 Tracks auf dem Album „Stormkult der „Newcomer“ Kaeck haben mich fast schon schizoid werden lassen, aber ab ins Detail: Die Niederländer haben zusammen einige Jahre im Metier hinter sich und waren in einigen Bands unterwegs.

Freigegeben in Album Reviews

Unverhofft kommt oft. Und so begab es sich, das „Selim Lemouchi& His Enemies“, viel früher als ursprünglich geplant, ihr erstes Konzert im Utrecht´schen Tivoli Club gaben. Diesen Umstand hat man wohl den namenlosen Ghouls und Papa Emeritus II,besser bekannt als GHOST zu verdanken, die nur wenige Wochen zuvor den Wunsch an S.L herangetragen haben, für sie den Abend als Support zu eröffnen.

Freigegeben in Konzert Reviews

Das Konzert im Effenaar war das letzte der European Progressive Assault Tour 2012, die vier junge und aufstrebenden Bands quer durch Europa führte. Das Line-up war für Anhänger des progressiven Untergrunds ein echtes Festessen; Alle vier Bands haben in den letzten zwei Jahren grossartige Alben veröffentlicht und sind teilweise nicht einfach live zu erwischen.

Freigegeben in Konzert Reviews

Zwei in Deutschland durchaus seltene Gäste gaben sich in Gestalt von Arkona und Heidevolk am 11. Juni im niederländischen Roermond an der deutsch/niederländischen Grenze die Ehre, wobei letztere mit der letztjährigen Heidenfest-Tour seit längerer Zeit auch endlich mal wieder Deutschland bereisen.

Freigegeben in Konzert Reviews
Sonntag, 11 Dezember 2011 00:18

Cliteater - The great southern Clitkill

Das aus den Niederlanden wirklich gute Musik kommt, ist spätestens seit Legion Of The Damned kein Geheimnis mehr. Doch auch im extremen Bereich des Metals lassen sich hochkarätige Exporte finden. Cliteater ist so eine Band, die es geschafft hat, auch bei uns zu einer Bekanntheit zu kommen.

Freigegeben in Album Reviews

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung