Mitte Dezember fand im Großraum Berlin zum fünften Mal die bei jeder bisherigen Ausgabe mit außerordentlichem, erlesenem Programm aufwartende Eventreihe De Mortem Et Diabolum statt. Als im Spätsommer bekannt wurde, dass nicht wie bisher das Berliner Columbia Theater Ort der Veranstaltung sein könnte, wurde mit dem Jugendhaus in Paulinenaue eine neue Location gefunden. Die Veranstalter hatten via Social Media verlautbaren lassen, dass man zu diesem Schritt gezwungen wurde,  da die Geschäftsführung der früheren Konzertstätte Auflagen aussprach, die nicht zu erfüllen waren, und sich die Verantwortlichen mit Vorwürfen wegen mancher geladener Acts konfrontiert sahen. Der Locationwechsel fand nicht ohne Widrigkeiten statt, tat der Qualität der Veranstaltung aber keinen Abbruch: Ob das nunmehr fünfte Jubiläum des Events dennoch ein Erfolg wurde, erfahrt ihr hier.

Freigegeben in Festival Reviews
Mittwoch, 25 September 2019 14:33

Minenfeld und Mardröm auf Mini-Tour - ab sofort!

Gute Nachrichten von der kriegsmetallischen Nordwestfront aus Osnabrück: Minenfeld machen sich mit ihren "Partners in Music-Crime" Mardröm auf einen zerstörerischen Feldzug durch strategisch wichtige Städte. Lasst euch diese einmalige Mischung aus Senfgas, HM-2-Pedal-Grindcore, Gasmasken und Weltkriegs-Todesblei nicht entgehen! Diese brachialen und zugleich groovig-brutalen Donnerschläge aus schwersten Geschützen werden euch noch lange in den Öhrchen pfeifen. 

Freigegeben in News
Montag, 23 September 2019 16:05

Neues Video "Sulphur" von Noctem ist online!

"Extreme music, aggressive shows, blood and fire": So liest es sich in der Info auf der Noctem-Facebook-Seite. Die spanische Black/Death/Thrash-Force aus der Riege von Art Gates Records (u.a. Fairytale, Steignyr) liefert in der Tat genau das, was sie versprechen, und das aktuelle Video zum Track "Sulphur" bestätigt genau das.

Freigegeben in News
Montag, 09 September 2019 10:45

Tracklist zm neuen Runemagick-Album steht!

Nachdem sich die Schweden Runemagick im vergangenen Jahr nach zehnjähriger Abstinenz mit dem äußerst starken Album „Evoked from Abysmal Sleep“ zurückgemeldet haben und auch zahlreiche Konzerte spielten (zum Beispiel kürzlich auf dem Party.San Open Air), steht mit „Into Desolate Realms“ bereits der nächste Langspieler in den Startlöchern.

Freigegeben in News
Samstag, 07 September 2019 11:47

UNTER DEM RADAR - WEAK ASIDE (DEATH METAL)

Jeder kennt den Moment, wenn man genug von der Second Wave of Atmospheric Progressive Post Pagan Black Metal hat und sich einfach nur nach harten, klar strukturiertem Oldschool Death Metal sehnt. Genau dann schlagen Weak Aside in diese Kerbe und liefern die richtige Menge an alter Schule, wovon man bei dieser Flut an neuen Stilen immer weniger findet. Musik, die einschlägt wie ein Panzer – hart, unvorbereitet und nachhaltig beeindruckend. Weak Aside haben mit ihrer Retro-Liebe verdient einen Platz in unserer Rubrik "Unter dem Radar" zu erhalten.

Freigegeben in Unter dem Radar

Über 15 Jahren Aktivität zum Trotze haben Styggelse aus Göteborg/Schweden zumindest in Deutschland einen doch noch recht geringen Impakt. Inzwischen seit 2003 unterwegs hatte die Combo, so unsere Vermutung, die wir der Band jetzt einfach aufoktroyieren, höchstwahrscheinlich die Schnauze vom weichen Death Metal der heimatlichen Gefilde derart voll gehabt, dass sie es allen zeigen wollten. Ein Grund Ihnen 2019 -auch im Hinblick aufs neue, kürzlich erschienene Album- einen Artikel in unserer Rubrik UdR zu spendieren.

Freigegeben in Unter dem Radar

"Ist das PartySan noch Underground? Wie könnt ihr das supporten?" Mit diesen Kommentaren durften wir uns ab dem Moment auseinandersetzen, als wir die ersten Party.San-Posts über FB geteilt hatten. Nun, was soll man sagen? Das Party.San ist natürlich eines der größeren deutschen Metal-Festivals und auch die fettgedruckten Namen auf dem Billing haben selbstverständlich einigen Impakt. Trotzdem hat sich das Event über die Jahre, ähnlich wie viele kleinere Festivals nicht verkauft oder (trotz Potential des Geländes) auf Hauen und Stechen vergrößert. Wer das Kleingedruckte liest findet jedes Jahr auch Bandnamen, die man selten oder gar nicht gelesen hat und das machte es für Undergrounded interessant, einen genaueren Blick zu werfen.

Freigegeben in Festival Reviews

Jeder Hinz und Kunz kommt heutzutage auf die glorreiche Idee eine Band zu gründen, die mit Sicherheit besser ist als jede andere auf diesem Planeten. Neue Bands zu entdecken ist also sehr einfach. Neue Bands, die auch noch gut sind, wird dann schon schwieriger. Doch, wenn man sich an den Möchtegern-Okkult-Bands und den vielen Underground-Slam-Brutal-Technical-Schlager-Noise-Projekten vorbeigegraben hat, wird man doch fündig: Die Death/Thrash-Kapelle Antilles überzeugt! Und zwar derart, dass wir den Jungs aus Münster gerne einen Artikel in unserer Rubrik UdR spendieren.

Freigegeben in Unter dem Radar
Samstag, 03 August 2019 17:12

Chaedrist - Chaostheosis

Nun ja, was soll man sagen? Wer seine Blackened-Death-Bands gerne eher auf der Black Metal-Seite genießt, sollte dem zweiten Chaedrist-Album "Chaostheosis" definitiv eine Chance geben. Wirklich überrascht hat uns der Sound nach dem Lesen der Bandcamp-Tags und dem Betrachten des Albumcovers nicht, man bekommt exakt das, was man erwartet: Reichlich angeschwärzten Death Metal mit modernem Einschlag. Vorhersehbar, aber gut exekutiert.

Freigegeben in Album Reviews

In gut drei Wochen heißt es wieder: „Roar For The Boar!“, wenn im beschaulichen nordschwäbisch-fränkischen Mulfingen/Buchenbach das zweijährlich stattfindende Boarstream seine Pforten öffnet. „Moment mal“, werden jetzt viele sagen! „Warum zweijährlich, wenn das letzte Boarstream erst 2018 war?“ - Zeit für uns die Veranstalter Marci und Itchy zu Dorfbürokratie, ad hoc Zeitdruck und einer teuflischen Ticketanzahl zu befragen:

Freigegeben in Interviews
Seite 6 von 32

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung