Dienstag, 09 Februar 2016 18:37

Ankh Amun - Abschied

Sphinx, Maat, Nile, all das sind Metalbands die sich das alte Ägypten statt der nordischen Mythologie als Metalthema ausgesucht haben und produzieren schon seit Jahren wirklich brauchbares Material und sind teilweise über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Ankh Amun aus Berlin sind relativ neu in dem Bereich und verbindet mit Ägypten...

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 27 Januar 2016 15:08

Fantoft - Possessed by Chaos

Fantoft aus Leipzig sind schon seit 2008 aktiv, wurden aber erst 2014 mit dem ersten Album „The Chronicles Of Hate“ so richtig „lebendig“, wenn man das im Black Metal überhaupt sagen kann. Kaum ein Jahr später schieben die Sachsen die nächste Langrille „Possessed By Chaos“ auf den Markt, welche dem Hörer eine leicht differenzierte Fortführung der ersten Scheibe bietet.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 20 Januar 2016 11:16

Late Night Venture - Tychonians

Instrumentalalben haben es bei vielen Hörer/Innen nicht eben leicht. Immerhin gilt es, den fehlenden Gesang zu kompensieren, der allein in der Lage ist, Text in Musik umzusetzen. Ihren dritten Release „Tychonians“ widmen die Dänen Late Night Venture dem Astronom Tycho Brahe – dementsprechend sphärisch und kosmisch ist dieses Konzeptalbum angelegt.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 19 Januar 2016 08:40

Marius Danielsen - The Legend of Valley Doom

Liest man die Liste der Musikerinnen und Musiker, die an der Entstehung des Konzeptalbums „The Legend of Valley Doom“ beteiligt waren, fühlt man sich unwillkürlich an das deutsche Projekt Avantasia von Tobias Sammet erinnert. Auch musikalisch besteht eine unverkennbare Nähe, doch schafft der junge Norweger es durchaus, mit diesem Album eine eigene Duftnote zu setzen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 18 Januar 2016 10:20

Nyr Gata – Seraphim

Alben zu rezensieren ist metaphorisch, wie von einer Liebesnacht zu erzählen. Da gibt es alles – vom Petting über raffiniertes Vorspiel bis hin zu orgiastischen Erlebnissen. Das Debütalbum „Seraphim“ der saarländischen Black-/Deathmetaller Nyr Gata ordne ich insoweit als solide Nummer mit einigen extravaganten Einlagen in verschiedenen Stellungen ein.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 18 Januar 2016 08:48

Erimha - Thesis Ov Warfare

„Thesis Ov Warfare“ ist das inzwischen dritte Studioalbum der Band Erimha und was soll man sagen, das Label „Melodic Blackened Death Metal“, das sich die drei Jungs aus Montreal (Kanada) gegeben haben, trifft relativ gut, was sich da zusammengebraut hat.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 14 Januar 2016 11:23

Tranquillizer – Des Endes Anfang

Die Band aus Frankfurt/Oder spielt auf ihrem Debütalbum eine Schnittmenge aus melodischem Black- und Deathmetal mit deutschen Texten. Machen auch einige andere Bands. Manche besser, aber auch durchaus schlechter. Gleich vorneweg: Was mir an diesem Album am wenigsten gefällt, sind die Ausflüge von Johannes Gauerke in tiefere Growlgefilde.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 13 Januar 2016 16:52

Ayahuasca – Instinct

Mit der EP „Instinct“ legen die Kölner Ayahuasca ihren ersten Release vor, einen Mix aus Death- und Progressive Metal, gespickt mit einigen World Music Elementen und superben Drums und Percussions. Eine Reise (nicht nur) durch den Dschungel – bunt, voller Geräusche und Gerüche, aber auch voller zugewachsener Pfade, böser Kreaturen und verbrannter Erde.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 07 Januar 2016 08:45

Betrayed – Consuming Darkness

Die Hessen Betrayed werkeln schon seit 2001 herum, doch erst jetzt erschien das Debütalbum „Consuming Darkness“, das ich mal als „Death-Metal-Schranz“ bezeichnen möchte. Dazu eine kleine Anekdote: Ein Kollege brannte mir vor längerer Zeit einmal eine Schranz-CD, weil ich ihn gefragt hatte, wie dies klinge.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 30 Dezember 2015 19:03

Horn - Feldpost

Horn gehören für mich einfach dazu zum deutschen Black Metal-Spektrum. Seit 13 Jahren wirft das einköpfige Metalmonstrum Nerrath aka Niklas nun schon in unregelmäßigen Abständen Alben auf den Markt, eines besser als das andere. Seit ich mich mit dem Black Metal auseinandersetze, ist Horn da. Auch 2015 ist das wieder der Fall: Mit “Feldpost” übertrumpft Nerrath sein bisheriges Schaffen und haut mal kurz eines der besten Alben des Jahres raus.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 4 von 24

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung