Dienstag, 29 Januar 2013 18:50

Eisenherz - Fluch der Zeit

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Cover Cover Eisenherz

Neue deutsche Härte trifft auf symphonischen Metal. Kann das funktionieren? Eisenherz versuchen seit mittlerweile fast 10 Jahren dieses Experiment und legen Wert darauf, diese Musik auch schon vor dem Neue deutsche Härte Boom gemacht zu haben. Nun liegt mit „Fluch der Zeit“ der nächste Streich vor, um die größtenteils positiven Resonanzen des Vorgängers „Eisenherz“ zu wiederholen.

Das Intro verspricht auf jeden Fall zu Anfang viel. Fast schon wie ein kompletter Soundtrack tönt es aus den Boxen, um durch einzelne Worte den Verlauf des Albums zu skizzieren und mit „Die Nacht“ anschließend musikalisch die volle Breitseite zu geben. Ich selbst bin nicht unbedingt ein großer Fan von Neue deutsche Härte Bands wie Oomph und Konsorten, doch was Eisenherz da treiben, hat etwas, was im Ohr bleibt und gefällt.

Auch „Du liebst mich nicht“ unterstreicht den positiven Eindruck. Die metallisch gehaltenen Strophen münden in den harmonischen Refrain mitsamt weiblichem Gesang. Abwechslung wird definitiv groß geschrieben. Auch im weiteren Verlauf wird oftmals brachiale Metal Passagen mit melodischen Einschüben gemischt und unterschiedliche Einflüsse wie beispielsweise Cembaloklänge ergänzt. Das Ganze wird durch einen druckvollen Sound untermalt und in Szene gesetzt.

Ich werde mich nie mit dem Genre Neue deutsche Härte anfreunden könne, aber was Eisenherz hier abliefern, ist um Welten besser als jedes Album von Eisbrecher, Megaherz und Co. Auch Fans anderer Genres können hier beruhigt ein Ohr riskieren.


Tracklist:

1. Intro     
2. Die Nacht    
3. Du liebst mich nicht    
4. Fluch der Zeit    
5. Racheengel     
6. Licht der Welt
7. Du bist so kalt
8. Vampir     
9. Schlampenball     
10. Scheintot     
11. Manipulator    
12. Schicksal    
13. Die Seele brennt


Bewertung:

8/10

Weitere Informationen

  • Band: Eisenherz
  • Album Titel: Fluch der Zeit
  • Erscheinungsdatum: 04.01.2013
  • Fazit: Besser als jedes Album von Eisbrecher, Megaherz und Co. Auch Fans anderer Genres können hier beruhigt ein Ohr riskieren.
Gelesen 2110 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Januar 2013 07:44

Medien

Albumtrailer Eisenherz

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung