Sonntag, 04 Oktober 2020 18:02

Decaying - Shells Will Fall

geschrieben von Schlammi
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Freunde gepflegten Old School Death Metals sollten jetzt ganz genau die Ohren spitzen, denn die Finnen Decaying beehren uns mit ihrem mittlerweile fünften Album. Gegründet im Jahre 2010 steht das Quartett für kompromisslosen Death-Metal der alten Schule, der sich dennoch einer Prise Thrash-Metal nicht verwehrt. „Shells Will Fall“ heißt die Scheibe und ist mit acht Songs und einer Laufzeit von knapp 38 Minuten etwas kurz geraten.

Ohne schnörkeliges Intro wird direkt mit dem Titeltrack des Albums losgelegt und hier präsentiert man eine coole langsame, groovige Nummer, die an die Glanzzeiten von Benediction und anderen Bands erinnern wollen. Besonders hervorheben möchte man an der Stelle den sehr variablen Gesang von Sänger Matias Nastolin, der ganz nebenbei noch Gitarre spielt. Der Herr haut nämlich zum einen tiefste Growls, die etwas wie die Vocals von Chris Carl von „Harmony Dies“ klingen raus und dann im nächsten Moment höhere Vocals, die dann eher an John Tardy von Obituary und vor allem an Martin van Drunen von „Asphyx“ erinnern und hier ist nun wirklich Schluss mit dem Name-Dropping. Jedenfalss hätte man wohl denken können, dass die Band zwei Sänger hat, aber nein, nach kurzer Recherche auf diversen Portalen kann Sänger Matias alleine dafür verantwortlich gemacht werden. Sehr gefällige, wirklich abwechslungsreiche Leistung an der Röhre. Weiter geht es mit „Into the Straits“, das man auch auf einer recht bekannten Videoplattform (ich sagte ja, kein Namedropping mehr) oder eben weiter unten finden kann. Hier schraubt man das Tempo ein ganzes Stück nach oben, packt noch etwas Thrash-Attitüde dazu und fertig ist der Lack.

„Break the Stalemate“ ähnelt etwas dem Song davor, während dann „Frontier“, der Titel Nummer 4 mit einem kleinen Solo beginnt und dann langsam schleppend vor sich hin groovt, bis man dann im letzten Drittel die Geschwindigkeit etwas anzieht. „Scattered Remains“ zeigt dann endgültig, dass nicht nur der Sänger an genannte Bands erinnert, sondern wohl auch insgesamt ein großer Einfluss auf die Finnen haben - Der Song ist definitiv einer meiner Favoriten auf der Scheibe. Mit dem sechsten Lied Carnage kommt wieder eine schnellere, Thrash beeinflusste Nummer, welches neben dem vorherigen Stück zu meinen Favoriten gehört. Mit Submerged und No Return folgen wieder 2 langsamere, groovigere Lieder zum Abschluss. Insgesamt ist „Shells Will Fall“ ein ordentliches Album, aber wird auf die doch rechte überschaubare Länge leider schnell generisch. Wer sich allerdings sowieso jeden klassischen Schwedentod auf den Player legt, dem sei ein Zugriff kein Schaden!

Trackliste:

1. Shells Will Fall

2. Into The Straits

3. Break The Stalemate

4. Frontier

5. Scattered Remains

6. Carnage

7. Submerged

8. No Return

Bewertung:

6 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Decaying
  • Album Titel: Shells Will Fall
  • Erscheinungsdatum: 29.05.2020
  • Fazit: Insgesamt ist „Shells Will Fall“ ein ordentliches Album, aber wird auf die doch rechte überschaubare Länge leider schnell generisch. Wer sich allerdings sowieso jeden klassischen Schwedentod auf den Player legt, dem sei ein Zugriff kein Schaden!
Gelesen 623 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Oktober 2020 18:10

Medien


Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung