Freitag, 21 November 2014 14:08

KARNE - Faith In Flesh

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

 

Ach Frankreich. Gutes Essen, toller Wein und eine Black Metal Szene, die es in sich hat.

Jeder der sich ein wenig mit der schwarz-metallischen Sparte einmal beschäftigt hat, kommt an das Land der Gourmets nicht vorbei. Als ob man die Musikszene nicht schon mit großartigen Bands, wie AOSOTH, BELENOS, PESTE NOIR, DEATHSPELL OMEGA und noch viele mehr versorgt, nein auch die rar gesäte Nische mit weiblichen Gesang wird mit abgedeckt. Und das lässt einen nochmals aufhorchen. Wie bitte Black Metal mit einer Dame am Mikro? Ja das geht und diesen Überraschungseffekt nutzt die junge Band KARNE zu ihrem Vorteil, denn Sängerin Eingeweide beweist gekonnt, dass sie mit ihren männlichen Kollegen mithalten kann.

Wie also klingt nun das Debütalbum "Faith In Flesh"? Grob überschlagen liefern die Gitarristen H.K.A & Haebës eine sehr homogene Arbeit ab. Für Black Metal klingen die Songs recht melodisch, jedoch sollte schon beim Arbeitstitel klar sein in welche Richtung man abzielt. Die Atmosphäre ist düster, bedrückend und in Kombination mit den Texten entführt die Truppe den Hörer in die Welt der menschlichen Abgründe. Hier gibt es nur Schmerz und Verzweiflung, aber musikalisch gesehen ist man noch weit entfernt von Depressive/Suicide Black Metal. Dafür sorgt Drummer Bael der jeden Song mit einer Welle von Blastbeats untermalt und so ist es immer wieder eine Gradwanderung zwischen ruhig/ätmospherisch und brachial/ aggressiv.  Von Anfang bis Ende wird man ordentlich durchgeprügelt und viel Platz zum Verschnaufen hat man nicht, trotzdem wird es nicht langweilig. Das einzige was ich mir gewünscht hätte, wären Solos und die Scheibe hätte die 10 Punkte Skala geknackt. Denn was Experimente angeht, ist man hier doch eher zurückhaltend.

Ein bisschen depressiv und doch voller Energie und Dynamik. Für ein Debütalbum hat die Truppe KARNE ziemlich gute Arbeit geleistet und es bleibt spannend wie es mit ihnen weiter gehen wird!

 

Tracklist:

1. Agony
2. Darkest Fear
3. The Mass Grave
4. Karne *
5. Kill Me Again
6. Carnage Path
7. C.R.U.D.
8. Gore Me *
9. Day & Night (Agony part II)

Bewertung

8,5 von 10 Punkten

_______________________________________

Weitere Informationen

Gelesen 1940 mal Letzte Änderung am Dienstag, 25 November 2014 12:11

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung