Sonntag, 05 Oktober 2014 11:25

Dead Memory - White Rabbit

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Egal, ob es nun Kreator, Sodom, Rage, Black Messiah oder viele weitere Bands sind, im Pott schlug und schlägt seit jeher das Herz des deutschen Metals. Dead Memory wollen nun beweisen, dass es auch anders geht und man mit Heavy Rock im Pott genau so punkten kann. Als erstes Lebenszeichen veröffentlichen sie ihre EP "White Rabbit".

Auf dieser findet man vier Songs (mit einer Gesamtspielzeit von ca. 15min), die einem einen guten Eindruck über das gesamte Können der Band geben. Mit "White Rabbit" legt man auch direkt los und zeigt die Richtung an, in die es gehen soll. Die Gitarren arbeiten sich schnell mit sägenden Riffs und einfachen Melodien in die Gehörgänge und der Refrain bleibt auch fix hängen. Sehr guter Opener, der Spaß und Lust auf mehr macht.


Das gibt es dann auch mit "Kiss of Death", welches für mich der beste Song auf der EP ist. Die Gitarren kommen wieder sägend und etwas räudiger als beim ersten Song daher, während Bass und Drums ordentlich Druck von hinten machen. Zwischendurch nimmt man mit einem gut platzierten Mittelstück etwas Fahrt aus dem Song heraus, bevor man am Ende noch mal alles gibt. Die Paralellen zu Alter Bridge oder Motorjesus sind deutlich zu hören, stören aber nicht. Denn statt nur zu kopieren, bringen Dead Memory auch viel eigenes in den Song mit ein, so das sich vom Original abheben und eigenständig klingen.


Nach dem Hoch kommt dann mit "Sky is Falling" für mich das Tief. Irgendwie zündet der Song bei mir absolut nicht, vielleicht weil er einfach zu brav und zu glatt wirkt. Oder liegt es am Gesang, den ich bei allen Songs etwas gewöhnungsbedürftig fand, was mir aber bei diesem Song aber erst so richtig auffällt? Ich weiß es nicht, aber "Sky is Falling" ist für mich eine Nummer, auf die Dead Memory nicht bauen sollten, wenn es um ihren weiteren musikalischen Weg geht. Das aber ist meine persönliche Meinung und soll nichts an der Leistung schmälern, die die Essener hier bringen.


"Brand New Day" ist eine etwas härtere Nummer, die einen guten Abschluss von der EP bildet. Wieder einmal sind es die Gitarren, die im Vordergrund stehen, doch im Mittelteil darf auch mal der Bass zeigen, was er kann. Etwas schade finde ich, das auch hier wieder der Gesang nicht ganz so gut passt, weil er teilweise etwas unsauber wirkt.


Mit soliden Heavy Rock schaffen es Dead Memory "White Rabbit" zu einem ordentlichen Debüt zu machen. Einzig der Gesang passt für mich nicht immer hundertprozentig, aber das lässt sich sicher noch bis zu einem vollen Album ausmerzen. Auf alle Fälle haben die Jungs recht, wenn sie sagen, dass es nicht immer Thrash Metal sein muss, wenn es um härtere Klänge aus dem Pott geht.


Tracklist:

1. White Rabbit

2. Kiss of Death

3. Sky is Falling

4. Brand New Day


Bewertung:

7,5 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Dead Memory
  • Album Titel: White Rabbit
  • Fazit: Mit soliden Heavy Rock schaffen es Dead Memory "White Rabbit" zu einem ordentlichen Debüt zu machen. Einzig der Gesang passt für mich nicht immer hundertprozentig, aber das lässt sich sicher noch bis zu einem vollen Album ausmerzen. Auf alle Fälle haben die Jungs recht, wenn sie sagen, dass es nicht immer Thrash Metal sein muss, wenn es um härtere Klänge aus dem Pott geht.
Gelesen 3221 mal

Medien

White Rabbit (official) - Dead Memory Dead Memory

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung