Mittwoch, 11 Dezember 2013 00:47

Svart – Det Personliga Helvetets Spiral

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Det Personliga Helvetets Spiral Det Personliga Helvetets Spiral Svart

Heute haben wir ein Ein-Mann-Projekt für euch am Start. Svart nennt sich das schwarzmetallische Nebenprojekt von Shining-Bassist Christian Larsson und „Det Personliga Helvetets Spiral“ ist bereits dessen drittes Album. Der erst 24-Jährige liefert hierbei ein grandioses Werk ab, das zwischen ruhiger Traurigkeit und rasender Wut alle Bereiche der Emotionen abdeckt.

Direkt zu Beginn bietet das 46-minütige Gesamtwerk mit seinem ersten Song Genom einen überragenden Einstieg. Nach der krachenden, riffigen Härte in den ersten Sekunden kommt schnell der überraschende Bruch und eine verletztlich wirkende Cleanstimme zeigt ihr Können und erinnert mich dabei atmosphärisch wie stimmlich an Alcest. Jedoch nur kurze Zeit, denn kurz darauf werden in Sachen Härte wieder einige Schippen drauf gelegt, die grimmigen Vocals fügen sich super in das Gesamtbild des tiefschwarzen Metalgemisches.


Diese Schizophrenie ist ein Spiegelbild des gesamten Albums. Nicht nur, dass es immer wieder einen kaum merklichen, trotzdem deutlichen Schwank zwischen Aggression und Depression gibt, auch die Wechsel zwischen ruhigen und harten Parts ist sinnbildlich hierfür.  Dabei wird das Album mit zunehmender Spielzeit düsterer, die Riffs sind klasse, setzen sich im Kopf fest, man erkennt klar einen Einfluss von Bands wie Shining, in meinen Augen aber auch Taake, ohne dass es zu irgendeinem Zeitpunkt abgekupfert wirkt.


Selbst das Klavierinterludium (Hädanfard), eingespielt von Seiya Ogino, wirkt zu keinem Zeitpunkt wie ein Fremdkörper, sondern verdichtet die düstere und traurige Grundstimmung des Albums noch weiter. Während der Opener noch eine gewisse Leichtigkeit zeigt, werden die weiteren Titel im Verlauf des Albums immer trauriger, depressiver, die Atmosphäre spitzt sich zu und hat einen fest im Griff. Die Mischung aus fast schon brachialer Raserei und cleanen Gitarren, dieser starke musikalische Ausdruck von Emotionen ist fesselnd und auffwühlend. Gleichzeitig fängt das Album aber nicht an, einen ständig mit derselben Masche zu langweilen, sondern zeichnet sich auch durch kreatives Songwriting aus.


Allein der Fakt, dass der gerade einmal 24-jährige Larsson bereits an elf CD-Veröffentlichungen (unter anderem als Bassist bei den letzten beiden Shining-Alben) mitgewirkt hat, sprechen für sein unglaubliches musikalisches Gespür und Talent. Wem das noch nicht reicht, der soll sich vom grandiosen Drittwerk seines Einzelprojekts Svart davon überzeugen lassen.
Eine Mischung aus ruhiger Depression und rasender Wut packt einen mit seiner Emotionalität, begeistert durch Kreativität und lässt einen fertig zurück. „Det Personliga Helvetets Spiral“ gehört zweifellos zum Besten, was ich dieses Jahr gehört habe.
Für jeden Black Metal-Fan ist ein Kauf eigentlich schon ein Muss!


Tracklist:
1. Genom

2. De ogudaktigas abyss
3. Hädanfärd
4. I Bulimia Nervosas välde
5. Suicidiums evinnerliga bävan
6. Moder Jords svärtade sköte
7. Agnosis

Bewertung:
9,5/10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Svart
  • Album Titel: Det Personliga Helvetets Spiral
  • Erscheinungsdatum: 26.08.2013
  • Fazit: „Det Personliga Helvetets Spiral“ gehört zweifellos zum Besten, was ich dieses Jahr gehört habe. Für jeden Black Metal-Fan ist ein Kauf eigentlich schon ein Muss!
Gelesen 2844 mal Letzte Änderung am Freitag, 20 Dezember 2013 08:01

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung