Grave

Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

When desaster strikes, it strikes hard and relentless. Julius Mité, mastermind behind lithuanian band „Vėlių Namai“ has had his „double-share“ with a fire that recently struck the home of his father and with it his recording studio. By destroying electronic equipment and other important infrastructre, he now relies on your help.

Bei Solo-Projekten gibt es wohl grundsätzlich mehr schwarz-weiß als irgendwo sonst in der Szene. Entweder die Musik ist exzeptionell grandios oder absolut unterirdisch und eine Grauzone existiert kaum. Aus unserer Sicht liegt das daran, dass jemand, der sich traut mal eben alleine Gitarre, Drums, Gesang und andere Instrumente 'Solo' einzuspielen entweder ein an Mozart grenzendes Genie sein muss - oder eben hemmungslos narzisstisch und von sich selbst überzeugt, aber sonst eher ein Stümper ist. Das Projekt Stromptha und damit der Musiker J hinter dem Namen gehört definitiv zu ersterem Schlag, weswegen wir das Black/Doom-Monstrum, das er im Alleingang geschaffen hat, in unserer Rubrik Unter dem Radar beleuchten wollen.

Am heutigen Tag veröffentlichen die Griechen „Kosmovorous“ ihre EP „Glorification Sermons“ als Ltd Digipack. Die Ep featured 2 überlange majestätische Black-Metal Tracks, die nach einer etwas rauen „See“ endlich erscheinen konnten. Am Gesang gibt sich niemand anderes als Martin Valkenstijn (Mosaic, Sun Of The Sleepless), die Ehre, den wir zum Projekt für ein kurzes Statement gewinnen konnten.

Sonntag, 20 September 2020 15:21

News der Kalenderwoche 38

Dieses Mal geben sich ein paar alte Herren gegenseitig das Szepter in- und leider auch aus der Hand. Zakk Sabbath tributed Ozzy Osbourne, Lee Kerslake tritt ab, Sodom präsentieren ihr neues Album "Genesis XIX" und Dødsferd schicken euch in Seelenabgründe. Zudem wieder massig Video- und Albentipps der Redaktion, lest euch rein!

Sonntag, 13 September 2020 12:08

News der Kalenderwoche 37

Dieses Mal haben wir in unseren News unter anderem die anstehenden Facebook-Einschränkungen zur "Listening Experience" für Bandprofile, User- und Zineaccounts, Infos über MNHG, das neue Harakiri For The Sky-Release, sowie das "Digital Dictators"- Event der KIT Organisatoren. Lest euch rein!

Unter der Flagge von Northern Fog Records haben sich drei nicht gänzlich unbekannte Black Metal Kombos zusammengefunden, um eine Split namens "Blutpakt" in die Welt zu pressen. Ob Schattenfang und Bluteck aus Thuringia, sowie Runenwacht aus dem Schwabenländle auf Ton-Silber eine unheilige Allianz bilden können, versuchen wir hier für euch zu erörtern.

"Ja ist denn heut schon Schreihnachten?" - Viele können die kalte Jahreszeit nach dem desaströsen Start 2020 wohl kaum erwarten und wir haben da genau das Richtige für euch, etwas "Steam" abzulassen. Der Este Pertti Soomann (Must Missa / Ohvrikiv) tut das, was man als Musiker und Softwareentwickler wohl so tut, wenn einem das Jahr auf den sprichwörtlichen Sack geht:

Es braut sich etwas zusammen. Eine illustre Gruppe aus Underground- und Mainstream-Festivals hat sich geeint, um aus der Not eine Tugend zu machen und sich nicht dem Covid-19 Diktat zu beugen. Vom 07.-09.08.2020 wird es europaweit ein Streaming Angebot verschiedener Bands und Veranstalter wie dem ARTMania, dem Into The Grave, dem Midgarsblot oder dem Party.San geben.

Samstag, 02 Mai 2020 17:56

Unter dem Radar - Skum (Death Metal)

Skum ist ein Name, der schon seit über 20 Jahren durch die deutsche Landschaft geistert. Wie so viele Underground-Bands ist auch dieses ein Herzensprojekt der Protagonisten, welche die Musik aus Leidenschaft und Überzeugung schaffen - prädestiniert also für einen Eintrag in unserer Kategorie "Unter dem Radar"! Gegründet haben sich Skum im Jahr 1999 (je nach Quelle 1997) und damit praktisch genau in der aufkommenden „Alternative-" und "Nu"-Ära, die den Metal endgültig im belanglosen Mainstreamtopf weichkochen würde. Glücklicherweise entschied man sich zu einem funktionierenden Mittelweg, der sich weitaus mehr am Oldschool orientieren sollte - Death Metal, der sich brutal, aber immer mit Groove und Melodie in den Songstrukturen abwechselte.

Montag, 04 Mai 2020 14:30

Bythos - The Womb Of Zero

Und manchmal, schon bevor die erste Note, das erste Riff, das erste Growling ertönt, kann man schon erahnen, wenn ein Release grandios wird. Selbst wenn der Output ein Debüt ist und es bisher noch nichts vom Projekt zu verlautbaren gab. Ein erster, wertvoller Hinweis könnte sein, dass die Platte von Terratur Possessions (u.A. Urfaust, One Tail-One Head, Dødsengel, Svartidauði) herausgebracht und von Ván Records vertrieben wird. Ein weiterer Hinweis könnte das Alter der Band sein, die sich gute fünf Jahre Zeit für das Release gelassen haben. Der nächste das Ensemble, das sich ausschließlich aus Membern einer langen Liste aus berühmt-berüchtigten Bands wie beispielsweise Behexen, Sargeist oder Chamber Of Unlight zusammensetzt. Der letzte Hinweis, der einen Release zur Anspielpflicht erhebt, wäre das Genre und das Herkunftsland, in diesem Fall Black Metal aus Finnland. Hier stehen die Zeichen auf Sturm und nachdem wir den Leser so lange auf die Folter gespannt haben, wollen wir gerne Licht ins Dunkel bringen und euch endlich "The Womb Of Zero" der Band Bythos vorstellen!

Seite 1 von 26