Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 70

Dienstag, 17 April 2012 16:42

Enslaved + Ghost Brigade, 01.03.2012, Rockfabrik Ludwigsburg

geschrieben von

Mit Enslaved und Ghost Brigade machen zwei sehr unterschiedliche Combos halt in der Rockfabrik in Ludwigsburg. Ob und wie die Konstellation funktioniert wollen wir im Live Bericht checken.

Den Start machen, ziemlich pünktlich um 19 Uhr, Ghost Brigade in dem moderat gefüllten Club 2. Sofort wird klar, dass Ghost Brigade hier keinesfalls als Außenseiter gehandelt werden, denn die Jungs werden absolut freundlich empfangen. Die Finnen beginnen ihr 45 Minütiges Set mit „Lost in a Loop“ was dafür sorgt, dass schon nach den ersten Takten eine absolute Gänsehautatmosphäre herrscht. Nur mit einiger Mühe ist es mir möglich beim eigentlichen geschehen zu bleiben und nicht komplett in eine völlig andere Welt abzudriften. Einziger Wermutstropfen ist der durchweg etwas verkorkste Sound. Nach dem Opener geht es direkt weiter mit „Traces of Liberty“ vom aktuellen Langspieler „Until Fear No Longer Defines Us“. Die Band wirkt an sich sehr spielfreudig und nutzt den Platz der doch recht kleinen Bühne so gut es geht. Die Truppe zockt insgesamt einen mehr als starken Auftritt. Besondere Anerkennung haben „My Heart is a Tomb“ und „22.22“ verdient.Beim abschließenden "Soulcarvers" verlassen die Musiker nach und nach die Bühne bis letztendlich nur Veli-Matti Suhikonen an seinem Schlagzeug übrig bleibt. Ghost Brigade hinterlassen definitiv ein zufriedenes Publikum.

In der nun folgenden Umbaupause wechselt der Großteil des Publikums einmal durch, da offensichtlich recht viele Leute nur für eine der Bands hier sind. Nach den gut 20 Minuten Umbaupause ist es also endlich Zeit für die Norweger von Enslaved. Eröffnet wird das Set mit „Ethica Odini“ vom letzten Album Axioma Ethica Odini. Unglaublich erhaben und mächtig walzen sich Enslaved durch den ersten Song des heutigen Abends. Direkt im Anschluss gibt es mit „Raidho“ ebenfalls einen Song vom letzten Album. Der Sound lässt zwar immernoch zu wünschen übrig, doch Enslaved wissen dennoch durch ihre unglaubliche Bühnenpräsenz und absolute Spielfreude zu überzeugen. Insgesamt spielen sich Enslaved mit Krachern wie "Ruun" "Return To Yggdrasil" "Ground" oder dem obligatorischen "As Fire Swept Clean the Earth" durch fast alle Schaffensphasen ihres mittlerweile 10 Jährigen bestehens. Besonderes überrascht bin ich von „Allfaðr Oðinn“, welches noch Black Metal in Reinkultur zelebriert, und das reguläre Ende des Sets darstellt. Doch die Herren lassen sich nicht lange um eine Zugabe bitten und kommen für „Isa“ und den endgültigen Abschluss des heutigen Abends „Slaget I Skogen..“ nochmal zurück. Bleibt zu sagen, dass beide Bands absolut positive Erinnerungen hinterlassen, ebenso der Club 2 der Rockfabrik der für ein ,trotz verbesserungswürdigem Sound, Maximum an Atmosphäre sorgte.

Weitere Informationen

  • Band(s): Enslaved, Ghost Brigade
  • Wann: 01.03.2012
  • Wo: Rockfabrik Ludwigsburg
Gelesen 2204 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17 April 2012 17:08