Sonntag, 08 Juni 2014 14:30

Shezoo - Change

geschrieben von Ghostwriter
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Change Change Shezoo

Nach dem Review von Gotthard's „Bang“ kommt jetzt eine weitere schweizer Hard Rock Combo namens „Shezoo“ auf den Undergrounded Prüfstand. Mit dem inzwischen vierten Release und dem verheißungsvollen Titel „Change“ will man es offenbar nochmal wissen und gleich schon einiges verarbeiten.

War Shezoo 2006 noch mit insgesamt sechs Damen gestartet, besteht die Band jetzt noch aus drei Mitgliedern, Natacha, Micha und Dana, während offenbar die Bassisten Stelle vakant ist. Was an Sheezoo noch besonders ist, ist dass die Bandmitglieder allesamt nicht aus der Schweiz kommen, sondern eher „europäisch“ aufgestellt (Niederlande und Deutschland) sind. Die vor kurzem abgeschlossene drei Wochen Tour rund um das neue Album durch genau diverse Locations genau diese Länder (und Belgien) wäre daher wohl fast ein Heimspiel zu nennen.

 

Aber zurück zum eigentlichen Silberling – Zu allerst muss man wohl zweimal hinhören um hinter der Sängerin eine Sängerin zu vermuten. Natacha hat eine angenehme Röhre ohne zu kratzig oder rauchig zu wirken was ja im Allgemeinen bei den Damen des Metiers fast schon Standard geworden ist. Auch Micha an der Klampfe liefert ordentlichste Riffarbeit ab während Dana (auch gut im Video zu sehen) den kleinen Wirbelwind an den Drums gibt. Was mit dem Bassisten passiert ist lässt sich nur mutmaßen, Infos hierzu gibt es zumindest nach oberflächlicher Recherche nicht zu finden.

 

Das Album selbst „verändert“ jetzt relativ wenig und ist dennoch eine saubere und gut produzierte Scheibe ganz im Sinn des aktuell rollenden Hard'n'Heavy Revivals wie es gerade durch die viele Clubs geistert. Von Balladen wie „Remember Me“ über den treibenden Titeltrack „Change“ zu einem fast schon punkig zu nennenden „Life“ springen Shezoo munter hin und her und werden keine Sekunde langweilig. Immer wieder werden durchdachte Gitarrensoli und Riffs spendiert, so kommt praktisch kein Song ohne Michas ausgefeilte Gitarrenalleingänge aus – Da ich mit sowas immer zu fangen bin sind meine persönlichen Favoriten auch „Live And Let Live“ sowie „Realize“ (mit knapp einer Minute leckerstes Gezupfe).


Längster und aussagekräftigster Song ist allerdings der Endtrack „Lost And Dissipated“, der das komplette Können der Band final und eindrucksvoll unter Beweis stellt. Mit Nachdruck und der doppelten Ladung Rock lädt das Stück dazu ein die Platte gleich nochmal durchlaufen zu lassen, was ich defintitv mehr als einmal gemacht habe. Daumen hoch!


Tracklist:

1. Change
2. Life
3. The Winner
4. Live and let live
5. Realize
6. Remember me
7. Save us
8. Hero
9. Black Tears
10. Salvation
11. Lost and dissipated

 

Bewertung:

8 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Shezoo
  • Album Titel: Change
  • Erscheinungsdatum: 25.04.2014
  • Fazit: Solider Hard Rock mit weiteren Genreeinschüssen - So muss sich das anhören!
Gelesen 2675 mal

Medien

Realize Shezoo