Montag, 16 Dezember 2013 06:20

Greydon Fields - Room With A View

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Debüt-Alben sind immer eine sehr schwierige Geschichte. Sie zeigen schonungslos die Anfänge einer Band und tragen sehr zu dem späteren Grat der Bekanntheit oder des Untergangs in der Bedeutungslosigkeit bei. So wird auch bei den Neueinsteigern Greydon Fields auf Samthandschuhe verzichtet und der Vorschlaghammer gezückt.

Mein erster Gedanke beim andächtigen Lauschen der Debüt-Pressung der Essener Band Greydon Fields und dem Genuss eines gut gekühlten Gerstenbräus war: Der Mischer muss betrunken gewesen sein! Verdammte Hacke nochmal! Zu spät eingefadet, so dass der Gesang inklusive der instrumentalen Begleitung leise beginnt, als hätte man erst zu spät festgestellt "Scheiße, der Song läuft ja schon!" und wie sehr deutlich beim Song To The Sea am Ende zu erkennen, verschwindet der Track im Mute wärend eines Gitarrensolos! Jungs, feuert den Typen und kauft euch lieber einen Kasten Bier, da gibt es wenigstens Prozente.


Streckenweise erinnert die Promo des Debüts ein wenig an die Anfangszeiten von Metallica, nur das in dem übergroßen Dampfdruckkessel nicht mehr viel Bums steckt. Der Gesang von Patrick Donath untersteht manchmal Stimmungsschwankungen wie bei einer hochschwangeren 14-Jährigen, die keine Schokolade in Reichweite hat. Teils verlangt er seiner Stimme zu viel ab ( Beispiel: Letters (Snipped) ) und dann zeigt er doch wieder, dass er mit seinen Kollegen Riccardo Vinti (Drums), Jochen Klapheck (Bass) und Gregor Vogt (Gitarrist) eine absolut geile Kombo bilden kann, wie in Fire Fight gut bewiesen wird. Ich betrachte dieses Album mit einem lachenden und einem weinenden Auge.


Doch sei entschieden gesagt, dass ich den Jungs nicht abgeneigt bin. Es ist definitiv etwas feines zu erkennen zwischen den anfänglichen Fehlern und die Pressung ist definitiv Bang-Fähig (wenn man von den Übergängen absieht..) !

 

Trackliste:

1. Letters
2. He Is Me
3. Firefight
4. To The Sea
5. Leave This Planet
6. Cathedrals (Prayer To God)

 

Bandbesetzung:

Gesang: Patrick Donath

Drums: Riccardo Vinti

Bass: Jochen Klapheck

Gitarre: Gregor Vogt

 

Bewertung:

5/10

 

Weitere Informationen

  • Band: Greydon Fields
  • Album Titel: Room With A View
  • Erscheinungsdatum: 2013
  • Fazit: Eine Band, die noch in den Kinderschuhen des Metal steckt und sich definitiv noch entwickeln muss (und es sicherlich auch tun wird). Ich werde sie auf jeden Fall im Auge behalten und freue mich über neues Material, stay Metal Fuckers!
Gelesen 4361 mal Letzte Änderung am Montag, 16 Dezember 2013 08:46

Medien

Cathedrals Greydon Fields