War der Anreisetag noch vom Hochsommer bestimmt, zogen in der überraschend kühlen Nacht einige Wolken über Friesack auf, sodass die Besucher den Morgen in Wind und weißgrauer Kulisse verbrachten. Nach dem Katerfrühstück und der Nachbereitung des ersten Festivaltags schlug auch unser Team gegen 14 Uhr wieder auf dem Gelände der Freilichtbühne auf, um den zweiten Tag zu begehen – es kam auch die glorreiche Idee auf, endlich unser Banner aufzuhängen, daran hatte an Tag 1 natürlich niemand gedacht.

Freigegeben in Festival Reviews

Bereits zum zweiten Mal fand das Under The Black Sun Festival in der neuen Location, namentlich der Freilichtbühne Friesack statt. Anders als im letzten Jahr, in dem die Unwetterlage das neue Gelände in einen unwirtlichen Schlammsumpf verwandelte, wurden die Besucher diesmal von heißer Sonne, klarem Himmel und trockener Luft begrüßt. Dass dies reinem Glück geschuldet war, bewies unter anderem die lange Anfahrt unseres Chapter-Führers BaWü, der nicht weniger als drei Mal durch „schweres Wetter“ von Stuttgart ins Berliner Umland anreiste. Den Nachmittag über füllte sich der trockene Zeltacker mehr und mehr und gespannt erwartete man die ersten Bands.

Freigegeben in Festival Reviews
Montag, 16 April 2018 03:03

Škan - Death Crown

Mit „Death Crown“ liegt uns das erste Album der texanisch-niederländischen Vereinigung namens Škan vor, das am 13.04.2018 veröffentlicht wurde. Der Band liegt eine umfassende Philosophie zugrunde, welche nicht nur einen bedeutungsträchtigen Bandnamen umfasst, sondern auch in Form dieses Full-lengthts manifestiert wurde.

Freigegeben in Album Reviews

Am vergangenen Mittwoch statteten die geheimnisumwobenen Polen Batushka dem Ruhrgebiet einen erneuten Besuch ab. Auf ihrer aktuellen „European Pilgrimage“-Tour, welche bereits in die dritte Runde geht, hat die mittlerweile bei Metal Blade Records praktizierende Combo seit Veröffentlichung ihres Debüts „Litourgiya“ von 2015 ordentlich gebrandschatzt und einen schaurig-schönen Kult um sich aufbauen können. Den Termin vom 17.01. im Turock, Essen, hatten sich daher viele Metal-Fans schon im vergangenen Jahr rot angestrichen.  Bereits vor dem offiziellen Einlass um 19 Uhr reihten sich die Fans in einer außerordentlich „deutschen“ Schlange bis weit über das untere Ende der Fußgängerzone hinweg.

Freigegeben in Konzert Reviews
Montag, 08 Januar 2018 02:03

Bloodgod - Catharsis

Dass man immer ein Auge darauf haben sollte, was die Nachbarn so treiben, lernt man früh, wenn man im Schwobaländle aufwächst. Das trifft ebenfalls - wenn auch in weniger kritischer, sondern vielmehr interessierter Manier - auf Musik zu. So werfen wir heute einen Blick auf die Nachbarn im Westen und widmen uns dem aktuellen musikalischen Output der niederländischen Death Metaller „Bloodgod“: Vier Jahre nach der Debüt-EP „Pseudologia Phantastica“ durfte 2017 endlich der Nachfolger „Catharsis“ seinen Weg in unsere Ohren finden.

Freigegeben in Album Reviews
Samstag, 18 November 2017 01:06

Langenu - Need, kes näevad imesid

Nicht viele Bands aus Estland haben es geschafft, sich einen Namen in Sachen Black Metal zu machen – dass die dortige Szene aber dennoch ungemein interessant und vielversprechend ist, haben wir in unserer Dokumentation „Tallinn Under The Horns“ gezeigt. Ob das auch für die junge Truppe Langenu aus dem inländischen Tartu gilt, haben wir anhand des bereits 2016 veröffentlichten Debüt-Albums „Need, kes näevad imesid“ genauer unter die Lupe genommen. Soviel sei vorweg gesagt: Die Jungs können sich international durchaus sehen lassen, und das obwohl sie Musik in ihrer Heimatzunge machen, welche nur von knapp über einer Million Menschen gesprochen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 05 November 2017 16:44

Arroganz - Primitiv

Die Cottbusser Black-/Death-Metal-Combo Arroganz veröffentlichte Ende September mit „Primitiv“ ihr nunmehr viertes Studioalbum. Nach dem 2014er „Tod & Teufel“ ist das der zweite Release, bei dem die Band mit dem Wriezener Label F.D.A. Rekotz zusammengearbeitet hat, die für ihre auserlesene Liebhaber-Musik für Extremophile bekannt ist.

Freigegeben in Album Reviews

Die Verbindung zwischen Fantasy- bzw. Horrorliteratur und Metal ist spätestens seit Blind Guardian, Eldamar und Arkham kein unbeschriebenes Blatt mehr. Wir wenden und heute jedoch von der melodischen Seite ab und erforschen die düsteren Tiefen der Black Metal Band Gorthaur aus dem hessischen Alsbach, deren nunmehr zweites Studioalbum am 1. März 2017 das Licht der Welt erblickt hat.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 06 Juni 2017 11:50

Sinforce - Salvation Avenue

Die Performance einer Band steht und fällt mit den Musikern, das steht außer Frage. Daher ist es eine besondere Kunst, ein erfolgreiches Ein-Mann-Projekt ins Leben zu rufen. Andreas Leyer hat sich dem Heavy und Power Metal verschrieben und mit Sinforce ein solches Projekt gegründet. „Salvation Avenue“ heißt der neueste Output, ist dieses Jahr erschienen und ist damit das zweite Album der Bandgeschichte.

Freigegeben in Album Reviews

Black Metal im Untergrund zählt zum produktivsten, was die Metalwelt vorzuweisen hat. Kaum jemand verkörpert das so wie Emin Guliyev. Der Aserbaidschaner ist die Person hinter dem One-Man-Projekt Violet Cold und hat seit 2013 sage und schreibe 34 Outputs gehabt – mehrere Singles, EPs und vier Alben.

Freigegeben in Unter dem Radar
Seite 1 von 6