Sonntag, 21 Januar 2018 18:20

Fleurety - The White Death

Fleurety gehörten mit ihren Demos und EPs der frühen 90er sowie ihrem 1995er Debütalbum „Min tid skal komme“ zu den großen Norweger-Bands, die den Black Metal von klein auf mitgestalteten – nach ihrem zweiten Album „Department of Apocalyptic Affairs“ verschwand das Duo um Svein Egil Hatlevik und Alexander Nordgaren allerdings erstmal lange von der Bildfläche. Nach mehreren weiteren EPs erschien Ende 2017 nun endlich das lang erwartete Comeback der Jungs aus Ytre Enebakk unweit der norwegischen Hauptstadt Oslo: „The White Death“. Ob es sich lohnt, dem neuen Output der Veteranen Gehör zu schenken?

Freigegeben in Album Reviews

Das griechische Label Zazen Sounds (Nåstrond, Acherontas uvm.) hat in der vergangenen Woche eine neue Split-CD veröffentlicht. Darauf finden wir die Interpreten „Blood Moon“, „Like Drone Razors through Flesh Sphere“, „Satanael“ und natürlich „Shibalba“.

Freigegeben in News

„Howling Infinity“ lautet der Name eines Festivals, das anlässlich des 16. Geburtstages der „Drohenden Schatten“ veranstaltet wird. Dabei haben die Veranstalter tief in die Kiste gegriffen und können mit NIFELHEIM, SARGEIST und VARATHRON drei echte Knaller als Headliner präsentieren.  Aber auch die weiteren Acts lassen sich sehen und vereinen viele Perlen des Untergrundes mit noch neueren Vertretern der okkulten Tonkunst.

Auf ihrer Homepage haben die „Drohenden Schatten“ nun bekannt gegeben, dass der Vorverkauf eröffnet sei und informierten gleichzeitig über die Ticketlimitierung und die beiden Veranstaltungsorte. Der 20.04.2018 wird demnach im „7er Club Mannheim“ stattfinden, während die Konzerte am 21.04.2018 im „MS Connexion Complex“, ebenfalls in Mannheim, abgehalten werden. Das gesamte Lineup findet ihr unten und weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Veranstalter. Von uns kommt lediglich der Aufruf, dort zu erscheinen und Euch diese feinste Auslese an Bands nicht entgehen zu lassen!

 

Quickcheck:

Ort:        7er Club Mannheim, Industriestraße 7, 68169 Mannheim (20.04.2018)
                MS Connexion Complex, Angelstraße 33, 68199 Mannheim (21.04.2018)
Datum:   20./21.04.2018
Kosten:   72,50 € (Early Bird Fr + Sa)

Lineup:

NIfelheim          
Sargeist                              
Varathron
Make a Change... Kill Yourself
Malcuidant
Sabathan
Paragon Belial
Sangdragon (ex-Daemonium/Akhenaton)
Wedard / Wintergeist
Skogen
Nansis
Membaris
Urarv
Ekstsis

Weitere Infos:

https://www.drohende-schatten.de/

Freigegeben in Festivals
Montag, 15 Januar 2018 21:24

Eïs feiern "Stillstand und Heimkehr"-EP

Die ostwestfälische Black Metal-Combo Eïs um Frontmann, Sänger und Bassist Alboin hat nach beinahe zweijähriger Pause, was neue Veröffentlichungen angeht, für Ende Februar eine neue EP angekündigt.  

Freigegeben in News

Leider konnte das 20-jährige Jubiläum des Under The Black Sun-Festivals nicht an der alten Location zelebriert werden - aber mit der Freilichtbühne Friesack konnte schon letztes Jahr eine gute Alternative als Austragungsstätte fürs das Untergrund-Black Metal-Spektakel gefunden werden. Stand 2017 auch wettertechnisch nicht unter einem guten Stern, wird es 2018 umso heißer hergehen, wenn man einen Blick auf das aktuelle Billing wirft.

Freigegeben in Festivals
Samstag, 13 Januar 2018 17:49

Halphas geben wuchtiges Debüt

Während moderner Black Metal vielerlei Einflüssen unterliegt und sich daher in immer mehr Subgenres unterteilt, gehen „Halphas“ einen Schritt zurück und debütieren mit ihrem ersten Album „Dawn of a Crimson Empire“ in einem sehr traditionellen Gewand.

Freigegeben in News
Dienstag, 09 Januar 2018 21:39

Paragon Belial - Necrophobic Rituals

Nach gut neun Jahren gibt es neues Material von PARAGON BELIAL, welche sich seit ihrer Gründung anno 1994 von Andras (Ex-Bethlehem) schon einen gewissen Ruf aufbauen konnten. Die lange Zeit hat die Band gut genutzt – musikalisch ist hier einiges aus dem rohen Black Metal gereift, hin zu einem Gesamtkunstwerk aus düsterem War-Black Metal.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 09 Januar 2018 16:32

Ein weiteres Kapitel der seelischen Talfahrt

Das dänische Depressive Black Metal Projekt „Make a Change... Kill Yourself“ ist mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt in der Szene mehr. Seit dem letzten Album „Fri“ sind allerdings knappe sechs Jahre vergangen. Umso erfreuter sind wir, dass sich dies nun Mitte Januar ändert.

Freigegeben in News
Montag, 08 Januar 2018 20:41

MORK - EREMITTENS DAL

Eremittens Dal, zu Deutsch „Tal des Eremiten“, nennt sich das dritte Full-length Release von Thomas Eriksens pechschwarzem Ein-Mann-Projekt MORK. Black Metal aus dem norwegischen Halden, der genau so klingt, wie man es sich erhofft -  perfides Riffing und ein Sound, der direkt aus den 90ern stammen könnte.

 

Freigegeben in Album Reviews
Seite 1 von 34