Freitag, 07 Dezember 2018 21:43

Atomwinter - Catacombs

geschrieben von Rico
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Atomwinter wurden im Jahr 2010 in Göttingen, Niedersachsen gegründet und haben sich auf die Fahne geschrieben mit kompromisslosem Old School Death Metal à la Asphyx und Bolt Thrower sämtliche Nacken zu brechen. Und genau so gehen die 4 Jungs auch zu Werke. 

Atomwinter wurden im Jahr 2010 in Göttingen, Niedersachsen gegründet und haben sich auf die Fahne geschrieben mit kompromisslosem Old School Death Metal à la Asphyx und Bolt Thrower sämtliche Nacken zu brechen. Und genau so gehen die 4 Jungs auch zu Werke. Catacombs ist ihr drittes Album und bietet lupenreinen Old School Tod mit einer Brise Doom. Ja ihre Einflüsse sind sofort erkennbar, aber das ist auch gut so.

Nach einem kurzen Intro steigt das Quartett direkt mit dem Titeltrack Catacombs ein und da wird einem schon klar was man hier erwarten kann: Todesblei vom Feinsten! Mal etwas schneller wie bei Ancient Rites oder Necromancer, mal etwas langsamer wie bei Sadistic Intent, walzt sich das Album durch die 10 Tracks und macht dabei keinerlei Kompromisse. Wer behauptet der Old School Death Metal sei tot, der sollte sich diese Scheibe hier reinziehen und wird eines besseren belehrt werden! Der Sound erinnert an den guten alten Schwedentod aus Stockholm mit Bands wie Dismember und steht eben diesen in nichts nach. Groovig. Blutrünstig. Geil! Die Jungs wissen auf jeden Fall zu gefallen!

 

Tracklist:

  1. Intro
  2. Catacombs
  3. Dark Messiah
  4. Sadistic Intent
  5. Ancient Rites
  6. Gathering of the Undead
  7. Carved in Stone
  8. Necromancer
  9. Morbid Lies
  10. Funeral of Flesh

 

Bewertung: 9 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Atomwinter
  • Album Titel: Catacombs
  • Erscheinungsdatum: 09.02.2018
  • Fazit: Da ich selbst in der Jugend sehr viel Old School Death Metal gehört habe, feiere ich das Album total und fühle mich zurückversetzt in die Zeit wo die Helden meiner Jugend noch gute Musik gemacht haben
Gelesen 926 mal Letzte Änderung am Freitag, 07 Dezember 2018 21:58

Medien