Dienstag, 19 Dezember 2017 11:11

1.10.2017 - Helvete Oberhausen + Archgoat + Svartidauði + Bölzer + Eggs of Gomorrh

geschrieben von
Continental Crucifixion Continental Crucifixion District 19

Am 1.10.2017 macht die „Continental Crucifixion“-Tour von ARCHGOAT, SVARTIDAUðI, BÖLZER und EGGS OF GOMORRH Station in Oberhausen im Helvete. Bei dem vielversprechenden Line Up mit drei Größen der extremen Gangarten verwunderte es nicht, dass das Konzert ausverkauft war.

Dennoch blieb der Abend hinter den Erwartungen zurück. Woran lag’s? Der Reihe nach: Beginn war um 18.30 Uhr, doch wir trafen leider erst zu BÖLZER ein und waren direkt schwer verwundert über den sehr dünnen Sound. Normalerweise kommt das Duo aus der Schweiz gewaltig rüber, doch davon war heute nicht viel zu spüren. Sowohl „The Archer“, für viele der wohl beste Song von ihrer ersten Full-Length „Hero“, als auch älteres Material wie von der Demo „Roman Acupuncture“ zündeten nicht richtig. Und gerade letzteres knallt eigentlich, wenn man sich BÖLZER ansieht. Der Sound im Helvete ist oft problematisch, aber diese Band erschien dadurch besonders blass – dabei sollte man meinen, zwei Instrumente (Gitarre und Schlagzeug) richtig abzumischen sollte nicht so schwer sein. Die Gitarre war jedenfalls viel zu leise, wodurch die so wichtigen Melodien oft untergingen. „Entranced By The Wolfshook“ war am Schluss nochmal ein Lichtblick, doch hat man BÖLZER schon oft sehr viel besser gesehen. Ärgerlich, dass es im Helvete immer wieder die gleichen Probleme gibt.

     Setlist:                                                                          

  1. (Urdr)
  2. The Archer
  3. Zeus – Seducer of Hearts
  4. Roman Acupuncture
  5. Hero
  6. Phosphor
  7. (Decima)
  8. I AM III
  9. Spiritual Athleticism
  10. C.M.E.
  11. Entranced By The Wolfshook

Bei den folgenden SVARTIDAUðI besserte sich der Sound zwar etwas, blieb aber matschig. Der düstere und oft chaotisch erscheinende Black Metal der Isländer mag nicht jedermanns Sache sein, doch sind sie eigentlich immer lohnenswert anzusehen. Doch auch hier vermochte nicht so recht Stimmung aufzukommen und es entwickelte sich leider irgendwann Langeweile.

Nun stand mit ARCHGOAT schon die letzte Band an und man fragte sich, wie der Abend, auf den man sich gefreut hatte, bisher so eindruckslos an einem vorbeiziehen konnte. Um nun endlich eine gute Nachricht zu bringen: Die Finnen retteten diesen Konzertabend! Im wahrsten Sinne des Wortes eingeläutet wurde ihr Gig mit „Invocation“, das eine unheilvolle Atmosphäre verbreitete, bevor es mit „Nuns, Cunts & Darkness“ steil nach vorne ging. Die Kombination mit den Kirchenglocken ist immer wieder besonders reizvoll. ARCHGOAT liefern Bestial Black Metal, wie er brutaler und bösartiger nicht sein könnte. Am Sound gab es nun auch nicht mehr viel zu meckern und endlich machte es Spaß, sich eine Band anzusehen. Mit „Apotheosis of Lucifer“, „Blessed Vulva“ und „Goat And The Moon“ hauten sie dem Publikum aber auch einen Kracher nach dem nächsten um die Ohren. „Black Mass Mysticism“ von der aktuellen EP „Eternal Damnation of Christ“ und „The Apocalyptic Triumphator“ drosselten das Tempo zwischendurch und kamen sehr atmosphärisch daher; eine gute Abwechslung. Schließlich beendeten ARCHGOAT ihr Set und das gesamte Konzert mit „Hammer of Satan“.

      Setlist:

  1. Nuns, Cunts & Darkness
  2. Lord Of The Void
  3. Apotheosis Of Lucifer
  4. Grand Luciferian Theophany
  5. Blessed Vulva
  6. Black Mass Mysticism
  7. The Apocalyptic Triumphator
  8. Goat And The Moon
  9. Vuohi
  10. Day Of Clouds
  11. Rise Of The Black Moon
  12. Hammer Of Satan

 

Wenn ARCHGOAT als Headliner nicht noch alles rausgerissen hätten, wäre dieser Abend eine Enttäuschung gewesen. Verdienterweise wurden sie auch am meisten vom Publikum gefeiert, obwohl sich erstaunlicherweise ausgerechnet während ihres Auftritts die Reihen leerten. Aber gut, es war ein Sonntag und viele mussten am Tag drauf vermutlich früh raus. In einer anderen Location hätte man sicher mehr aus dieser Tour herausholen können und es hätten nicht so viele Interessierte an der Abendkasse abgewiesen werden müssen.

Fotos vom Konzert findet ihr hier!

Weitere Informationen

  • Band(s): Archgoat, Svartidauði, Bölzer, Eggs of Gomorrh
  • Wann: 01.10.2017
  • Wo: Helvete Oberhausen
Gelesen 286 mal Letzte Änderung am Dienstag, 19 Dezember 2017 11:37