Freitag, 30 Dezember 2016 08:26

Imha Tarikat - Kenoboros (EP-Tape)

geschrieben von Ghostwriter
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Imha Tarikat - Kenoboros (EP-Tape) Imha Tarikat

„Auch schon wieder eine Weile her, seit ich was ordentlich ranziges im Tape-Player hatte“, war der erste Gedanke zur ersten EP „Kenoboros“ von Imha Tarikat. Die Kombo, deren Namen man mit „Vernichtungssekte“ übersetzen kann, ist dabei an sich schon eine kleine Überraschung.

Das Duo Ruhsuz Cellât (Vocals, Guitars) und Myrdem-Ingala (Drums) stammen aus Ägypten bzw. der Türkei, wo man wohl immer noch von einer sehr kleinen, aber doch feinen BM-Gemeinde sprechen kann. Die Aufnahme ist wie Eingangs erwähnt, an Räudigkeit kaum zu überbieten. Hallige, dröhnende Shouts, die von einfachsten Riffs und blastigen Drums supportet, ein feines Gruft-Feeling aufkommen lassen. In den Songs werden dabei immer wieder längere Gitarrenparts eingestreut, die dem Ganzen mal einen sphärischen, mal einen saubereren Klang verleihen.

 

Das wechselnde Spiel zwischen extremer Nähe und weiter Distanz von Gesang, Gitarre und Drums belebt die Aufnahmen. Während der Sänger oft 20 Meter entfernt scheint, stehen die Gitarre und die Drums gefühlt bzw. „gehört“ direkt auf den eigenen Stiefeln. Das verleiht eine ungewohnte Sicht auf das Werk. Ich frage mich, ob das gewollt oder dem insgesamt wohl eher rudimentären Mixing geschuldet ist. Davon ab beschleicht mich nicht erst nach dem vierten oder fünften Hören ein wohliges Gefühl, das bei mir nur dann entsteht, wenn ich musikalisch gleichzeitig mit Dreck und Schmutz beworfen, aber doch auch mit einer Aura von Reinheit und Ehrlichkeit überschwemmt werde, wie es manchen Black Metal-Bands eben zu Eigen ist.

 

Wer mit der Wortklauberei nichts anfangen kann, sollte sich den gleichnamigen Alben-Clip „Kenoboros“ zu Gemüte führen oder sich das Ding direkt vom Label „Terratur Possessions“ beziehen, die aus meiner Sicht auch hier wiedermal ein gutes Händchen für Newcomer gezeigt haben. Die Band werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, eine Langrille sollte hier unbedingt nachgeschoben werden!


Tracklist:

1.Grey Path
2.Kenoboros
3.Blazing Hive
4.Tahribat/Cosmic Ashes


Bewertung:

7,5 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Imha Tarikat
  • Album Titel: Kenoboros
  • Erscheinungsdatum: 2016
  • Fazit: Die Band werde ich auf jeden Fall im Auge behalten, eine Langrille sollte hier unbedingt nachgeschoben werden!
Gelesen 1850 mal Letzte Änderung am Freitag, 30 Dezember 2016 08:40

Medien

Kenoboros Imha Tarikat