Neues Jahr - neue Kategorie! In unserer brandneuen Rubrik "Schwarzes Gold" möchten wir euch -wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt- begehrte und besondere Vinyl-Releases der vergangenen Jahre vorstellen, die sich durch Seltenheit, satte Preise und hohe Qualität auszeichnen. Den Anfang machen wir mit den Bayern Lunar Aurora, die mit dem Schweizer Ein-Mann-Projekt Paysage D'Hiver eine Split veröffentlicht haben. Im Jahre 2004 erschien dieses Kleinod beim deutschen Label Eternity Records (u.a. Hypothermia, Krater, Total Hate).

Freigegeben in Schwarzes Gold

Man muss schon sagen: Immer wieder gewinnt man den Eindruck, es manifestierten sich in keiner Metal-Sparte mehr neue Bands und Geheimtipps als im Black Metal-Genre. Nur manche davon treten in Existenz und hinterlassen dabei sichtbare Fußspuren und hörbare Echos, die es in sich haben. Die Thüringer Vivus Humare schaffen Musik, die in den Augen derer, die bereits mit den Anfängen des Schwarzmetalls aus Skandinavien nichts anfangen konnten, wohl eher keine großen Wellen schlagen und womöglich im Ufersand des Größeren und Bekannteren versickern wird. Wenn nun aber eine Band genau diesen alten Sound und seine Qualität erreicht, lässt diese die Herzen der Kenner und Liebhaber höher schlagen - nicht umsonst nennen die Gothaer, die wir diesmal bei "Unter dem Radar" in den Fokus nehmen wollen, ihren rohen, schnörkellosen Old-School-Stil auch „Archaic Black Metal“.

Freigegeben in Unter dem Radar