Samstag, 18 März 2017 11:56

Trivium - Ember to Inferno

„Ember to Inferno“ hat hörbar wenig mit allen späteren Werken dieser Band am Hut. Brutaler Thrash Metal trifft auf melodischen Death Metal – eine wunderbar harmonierende Kombi, wenn man weiß wie. Die Rede ist von Trivium, welche mittlerweile Headliner auf einigen größeren Festivals sind und immer wieder Konzerthallen gut ausfüllt. Mit ihrem Debüt lieferten die Jungs aus Florida vor vierzehn Jahren Material zum Ohren spitzen, welches auch heute noch Fans spaltet.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 07 November 2016 14:31

Fusion Bomb - Pravda

„1986“ - die ersten Töne der sowjetischen Nationalhymne erklingen, zeitgleich wird diese von Sprachsamples begleitet, die den Unglücksfall von Tschernobyl kommentieren, bis die Alarmsirene ertönt… Soviel zum Intro der Luxemburger Kapelle Fusion Bomb, die sich nahtlos aus der Thrash-Kiste bedient, eine nicht unangenehme Brise von Punk mit einfließen lässt und diese in Form einer EP mit Namen „Pravda“ veröffentlicht.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 19 September 2016 11:43

Ruins - Undercurent

Hintergrundinformationen über das tasmanische Quartett Ruins zu bekommen ist keine einfache Sache. Aus Sicht eines Suchenden etwas befremdlich, denn immerhin handelt es sich bei „Undercurrent“ um das inzwischen 5. Studioalbum. Dieses ist im weitläufigen Sinne dem Death-Black Metal mit einer Prise Thrash älterer Schule zuzuordnen, allerdings mit einem deutlich modernen Anspruch bezüglich der Soundästhetik.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 15 Mai 2016 11:46

Godslave - Welcome To The Green Zone

„100 % Thrash Metal from Germany!“ gibt die offizielle Facebook Präsenz als Marschrichtung der Saarbrückener Godslave an und das kann man auch ohne Zweifel so stehen lassen, denn das neue Album „Welcome To The Green Zone“ ist Thrash in Reinkultur.

Freigegeben in Album Reviews
Das Black 'n' Thrash Inferno 2016 fand wieder in seiner alten Heimat, der Essener Zeche Carl statt und geht damit schon in die dritte und leider auch letzte Runde. Auf dem zweitägigen Festival waren auch Undergrounded vor Ort, um für euch Impressionen einzufangen.
Freigegeben in Festival Reviews
Mittwoch, 09 März 2016 08:44

Spellbound - Nothing But The Truth

Spellbound aus Nürnberg ist für viele wohl schon ein Dinosaurier, aber noch jung genug, um nicht zu den Fab-4 des deutschen Thrash Metals zu gehören. Würde es Kreator, Tankard, Sodom oder Destruction nicht geben und wäre Spellbound zuerst dagewesen - wer weiß wie sich die Szene hierzulande entwickelt hätte.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 27 Januar 2016 20:00

Skeleton Pit - Chaos At The Mosh-Reactor

Ich bin ja eigentlich kein großer Fan von abgedroschenen Parolen und bin lieber ständig auf der Suche nach etwas Neuem. Ab und zu kommt es aber dennoch vor, dass mich etwas, das auf den ersten Blick abgedroschen und „schon tausend mal gehört“ wirkt überrascht. So jedenfalls bei Skeleton Pit's Thrash Metal Walze namens „Chaos At The Mosh-Reactor“.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 07 Januar 2016 08:45

Betrayed – Consuming Darkness

Die Hessen Betrayed werkeln schon seit 2001 herum, doch erst jetzt erschien das Debütalbum „Consuming Darkness“, das ich mal als „Death-Metal-Schranz“ bezeichnen möchte. Dazu eine kleine Anekdote: Ein Kollege brannte mir vor längerer Zeit einmal eine Schranz-CD, weil ich ihn gefragt hatte, wie dies klinge.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 25 August 2015 14:37

Bestiality - Stuck In Bestial Vision

Wenn ich das Album „Stuck in Bestial Vision“ der Thrash Black Metaller Bestiality in einem kleinen Wortbild malen müsste, wäre es wohl der Ausstieg aus einer Zeitmaschine im Jahr 1988 oder 1989 in die man sofort wieder „eingestiegen“ wird, weil einem vier wütende Polen ohne Umschweife mit einem Klappspaten den Schädel liebkosen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 24 August 2015 14:48

Mosfet - Screwing the Devil

Drei Jahre ist es her, seit die österreichischen Death-Thrasher von MOSFET ihr letztes Album auf die hungrige Metalmeute losließ. Im September ist es endlich so weit, der dritte Langspieler „Screwing the Devil“ erblickt das Licht der Welt. Bei uns ist das Album aber jetzt schon im Review – hat sich das Warten gelohnt?

Freigegeben in Album Reviews
Seite 4 von 12