Donnerstag, 20 Dezember 2018 15:01

Soul Grinder - Sadistic Parasite

geschrieben von Torn
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Soul Grinder trägt also der Name des neuen Projekts mehrerer Altbekannter. So setzt sich das norddeutsche Trio aus Mitgliedern der Bands Ctulu, Neversun und Asenblut zusammen und begibt sich mit der ersten EP „SadisticParasite“ in die Fußspuren der alten Death Metal-Schule.

Dabei geben die Bremer ab dem ersten Ton des Titelsongs direkt Vollgas und knüppeln was das Zeug hält. Der groovige Einschlag der Gitarre wird vom wuchtigen Schlagzeug gut untermalt und liefert die Basis für die ersten Headbang-Passagen der EP. Die Orientierung an Bekannten Vertretern des Death Metals der Achtziger ist dabei nicht zu überhören und gefällt auf Anhieb. Nachdem sich  der Opener „SadisticParasite“ mit einem Knall verabschiedet, übernimmt „Red Horizon“ und legt in Sachen Tempo noch eine Schippe drauf. Zudem wirkt das Gitarrenspiel hier aggressiver als im ersten Titel, was der Qualität aber nicht zum Nachteil wird, eher im Gegenteil, der zweite Track macht enorm Spaß.

Mit „The Plague“ wird noch einmal klargemacht, dass die drei Musiker alle bereits in Death Metal-Kapellen gespielt haben, denn sie beherrschen ihr Handwerk und liefern einen weiteren klassischen Nackenbrecher. Dieser entfaltet sich langsam und pflügt sich dann durch gute vier Minuten. Den Abschluss finden Soul Grinder mit dem vielversprechenden Titel „Devourerof Life“. Dieser wird seinem Namen auch mehr als gerecht, setzt die Zerstörung seiner Vorgänger fort und rundet sie abschließend auch ab.

„SadisticParasite“ ist ein solides Debüt und zeigt -welches Niveau Soul Grinder an den Tag legen. Dass das Ganze schon nach 15 Minuten vorbei ist, lässt sich als „Schade“ bezeichnen, obwohl zugegebenermaßen kein wirklicher Höhepunkt auf der Scheibe auszumachen ist.Die Lust auf weitere Werke ist aber definitiv geweckt, mal sehen, wann es den ersten Langspieler des Trios gibt...

Trackliste:

1. Sadistic Parasite
2
. Red Horizon
3. The Plague
4. Devourer of Life

Bewertung:

8/10

Weitere Informationen

  • Band: Soul Grinder
  • Album Titel: Sadistic Parasite
  • Erscheinungsdatum: 14.12.2018
  • Fazit: „SadisticParasite“ ist ein solides Debüt und zeigt -welches Niveau Soul Grinder an den Tag legen. Dass das Ganze schon nach 15 Minuten vorbei ist, lässt sich als „Schade“ bezeichnen, obwohl zugegebenermaßen kein wirklicher Höhepunkt auf der Scheibe auszumachen ist.Die Lust auf weitere Werke ist aber definitiv geweckt, mal sehen, wann es den ersten Langspieler des Trios gibt...
Gelesen 1784 mal

Medien

Soul Grinder - Sadistic Parasite (official) Soul Grinder