Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 69

Sonntag, 11 März 2012 13:36

Kissin' Dynamite - Money, Sex & Power

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Die schwäbischen Stahlschmieder von Kissin’ Dynamite haben ein neues Langeisen im Gepäck, das Nahtlos am Hard Rock/Sleaze und Heavy Metal Gesamtpaket der vorangegangenen Scheiben weitergeführt wird! Mit einem Durchschnittsalter von gerade mal Anfang 20, bringt das Quintett bereits Album Nummer drei heraus!

Das neueste Werk hat den Namen „Money, Sex and Power“ und wurde diesmal bei AFM Records aufgenommen. Begonnen wird mit dem gleichnamigen Titeltrack, der sich als eingängige Nummer herausstellt, zu der auch bereits ein Musikvideo online ist. Hannes singt hier ungewohnt dunklen und schon fast dämonengleich. „I will be King“ klingt da eher etwas flotter und brilliert mit einer fetten Hookline. Auch zu diesem Track haben die Jungs ein Video produziert, beide Videos könnt ihr euch weiter unten anschauen.

„Operation Supernova“ liefert fette Bassparts und ein futuristisches Klangbild mit gelungenem Mitsing Chorusparts! „Sex is War“ geht im Anschluss etwas schneller voran und zeigt die Stärken im Bereich Heavy Metal auf. Passend zum Refrain: „I am crying for more“, folgt im Anschluss eine etwas langsamere Opening, dass Bezug zum berühmten „Club 27“ nimmt. Doch rasch wechselt der Song in einen höheren Gang und bietet hier auch wieder geniale Mitgröhl Strophen! Der Titel des nächsten Tracks widmet sich den Urzeit Viechern und wälzt sich brachial durch die Boxen. „Dinosaurs are still alive“ macht sich sehr gut als Mid-Tempo Nummer mit einer starken Bassline, die sich durch den kompletten Track zieht.

„She’s a Killer“ hat sich zu meinem Lieblingssong der Scheibe gemausert und besticht durch einen hohen Sleaze Faktor und gewohnt starken Chorus Parts die perfekt mit den Gitarren harmonieren, besonders im Solopart! Der Song landet bestimmt im Live Set der Jungs. „Sleaze Delux“ knüpft direkt am Vorgänger an und versprüht den Charme der Band perfekt. „Ego Shooter“ bringt dann wieder fettere Basslines mit und nimmt passend zum Titel etwas mehr Fahrt auf.

Die letzte Nummer der Scheibe ist eine eher untypische Nummer der Schwaben. Die Akustik Ballade „Six feet under“ brilliert mit gutem Songwriting und einem harmonischen Backgroundchor und lässt das Album ruhig zu Ende gehen.

Auch auf Album Nummer drei brillieren die fünf Jungs von Kissin’ Dynamite mit tollen Songs und enormen Potential nach oben! Trotz Junger Jahre reiht sich ein Hit an den anderen ohne dass einem dabei langweilig wird. Absolute Kaufempfehlung! Für KD Fans sowieso, aber auch für alle die die Band noch nicht kennen und einfach Bock auf eine gepflegte Runde Heavy Metal/Hard Rock haben!

Bewertung:

Cover und Umfang (9,5/10):
- durchschnittliche Abspielzeit
- Ltd.Edition mit Bonustrack, Pokerkoffer, Maschinenpistolenkugelschreiber (:D), Poker Karten, Chips und String Tanga

Abwechslung (9/10):
-Heavy Parts im Wechsel mit Hard Rock und Sleaze
-brilliante Akustik Nummer am Schluss

Sound (9/10):
-fettes Gesamtpaket
-perfekt abgemischte Bass- und Gitarrenparts

Gesamtpunktzahl:
9/10

Weitere Informationen

  • Band: Kissin' Dynamite
  • Album Titel: Money, Sex & Power
  • Erscheinungsdatum: 23.03.2012
Gelesen 2967 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 März 2012 21:21

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Hellsaw - Trist Ram - Death »