Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 70

Donnerstag, 07 März 2013 08:50

Jungle Rot - Skin The Living

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Jungle Rot wüten bereits seit 1994 durch die Death Metal Szene und veröffentlichten in dieser Zeit das eine oder andere durchaus bemerkenswerte Album. Mit "Skin The Living" wird nun die erste 25-minütige EP der Amerikaner neu veröffentlicht.

Zu allererst fällt auf für eine doch schon etwas ältere Demo ist der Sound der Scheibe ungewöhnlich gut, denn alles ist äußerst klar und differenziert vernehmbar. Ebenfalls sehr markant ist die Tatsache, dass Sänger Dave Matrise in jener Zeit eine deutlich umfangreichere Stimme besaß. Doch leider zeigt die EP auch deutlich auf, warum Jungle Rot der wirklich große Durchbruch letztendlich immer verwehrt blieb, denn eine musikalische Weiterentwicklung ist im Direktvergleich der EP, welche im original 1996 erschien, mit dem letzten Album (Kill Command) der Truppe aus den USA definitv nicht zu bemerken. Man setzt immernoch durchgehend auf Midtempo Nackenbrecher der Marke Bolt Thrower und prügelt sich doch sehr Stumpf durch die knapp 10 Songs.


Insgesamt bleibt zu sagen, dass die EP für Freunde von Midtempo Death definitiv ein Anspieltipp ist, denn auch wenn Jungle Rot das Rad auf keinen Fall neu erfinden so wissen sie doch ganz gut wie man es dreht.


Tracklist:

01. Demon Souls
02. Destruction And Misery
03. Eternal Agony
04. Killing Spree
05. Rotten Bodies
06. Black Candle Mass
07. Awaiting The End
08. Tomb Of Armenus
09. Decapitated
10. Screaming For Life

Bewertung:

7,5/10

Weitere Informationen

  • Band: Jungle Rot
  • Album Titel: Skin The Living
  • Erscheinungsdatum: 08.02.2013
  • Fazit: Insgesamt bleibt zu sagen, dass die EP für Freunde von Midtempo Death definitiv ein Anspieltipp ist, denn auch wenn Jungle Rot das Rad auf keinen Fall neu erfinden so wissen sie doch ganz gut wie man es dreht.
Gelesen 1922 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 März 2013 09:09

Medien