Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 83

Dienstag, 06 November 2012 22:24

Devin Townsend Project – Epicloud

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Epicloud Epicloud Devin Townsend Project

"It´s epic it`s loud – It´s Epicloud" - So zumindest wird hier und da für Devin Townsends neuesten Output geworben. Irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn hat sich Herr Townsend in den letzten Jahren eine undefinierbare Nische für seine Musik geschaffen.

Epicloud klingt wie ein abgedrehter Mix aus Queen, Oper, Kitsch, Bombast, Folk und Rock. Verwirrend genug? Auch ich kann mich ehrlich gesagt nicht so richtig entscheiden, was ich von diesem Werk halten soll. Es ist teilweise schon so ultrahart an der Oberkitschgrenze, dass ich dankbar war den Skip Schalter drücken zu können. Hierzu höre man sich einfach mal „Save our now“ an. Man hat ja schon Angst, dass man bei einem schlechten Review sein Urteilsvermögen abgesprochen bekommt und einem fehlende geistige Offenheit vorgehalten wird.Aber auch als Schreiberling kann und sollte man trotz aller Objektivität seine Meinung sagen dürfen.

 

Ich konnte mich doch entscheiden: Ich für meinen Teil kann zumindest rein gar nichts mit diesem Wirrwarr an Hyperblastkitschspaceprogressive – Klängen anfangen. Für mich klingt das wie ein komplett am Keyboard mit Synthies zugekokster Audioalbtraum.

 

Sorry Devin

 

Tracklist:

1. Effervescent!
2. True North
3. Lucky Animals
4. Liberation
5. Where We Belong
6. Save Our Now
7. Kingdom
8. Divine
9. Grace
10. More!
11. Lessons
12. Hold On
13. Angel

Bewertung:

5 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Devin Townsend Project
  • Album Titel: Epicloud
  • Erscheinungsdatum: 21.09.2012
  • Fazit: Sorry Devin
Gelesen 3525 mal

Medien

EPICLOUD TRACKS Devin Townsend Project