Montag, 23 Juli 2018 16:00

Void of Silence - The Sky Over

geschrieben von Torn
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Acht Jahre mussten wir warten, aber nun bringen uns Void of Silence mit „The Sky Over“ ihr bereits fünftes Studioalbum und liefern damit ein richtiges Schwergewicht ab. Bekannt sind die Italiener für ihren langsamen, orchestralen Funeral Doom Metal, der auch auf der neuen Scheibe voll einschlägt.

Anfangs sollte vielleicht festgelegt werden, warum ich hier von ‚Schwergewicht‘ spreche. „The Sky Over“ kommt mit sechs Titeln daher, die zunächst zwischen langen, schwerfälligen Stücken und kurzen Interludien wechseln. Die Schwere der Tracks „The Void Beyond“ und „The Sky Over“ wird durch die Zwischenstücke „Abeona“ und „Adeona“ somit gekonnt in Szene gesetzt. Der Opener schafft aber auch durch seine ersten Minuten eine düstere Atmosphäre und braucht kein Intro, welches ihm diese Aufgabe abnimmt. Im weiteren Verlauf bleibt „The Void Beyond“ langsam und lässt die Rhythmusgitarre gemächlich klimpern, während sich Keyboard und Gitarre die Melodien teilen. Abgerundet wird das Ganze durch den klaren und klagenden Gesang von Luca Soi. Rhythmuswechsel kündigen sich vor der orchestralen Kulisse an, sitzen dann aber auch wirklich und machen den ersten Song zu einem Erlebnis. Deswegen Schwergewicht.

„Abeona“ dient dann in knapp zwei Minuten als kurzes Intermezzo ohne wirklichen Gehalt. Die Leadgitarre verliert sich in komplexen Melodien, das Schlagzeug gibt ab und zu mal Laute von sich. Interessanter wird es mit dem nächsten Viertelstünder und Titeltrack „The Sky Over“. Die Klangwand aus Keyboard, Gitarre und Gesang schlägt hier erneut mit voller Breitseite ein. Funeral Doom-typisch wir das Tempolimit eingehalten. Ab Minute fünf fällt das Schlagzeug kurzzeitig ganz aus und gibt der Atmosphäre die Gelegenheit, sich zu entfalten. Der Übergang dient dabei gleichermaßen als Ruhepol und Überleitung zur zweiten Hälfte des Songs. Letztere präsentiert sich dann wieder wuchtiger und enthebt das Tempo auch der bisher eingehaltenen Dreißigerzone. Von wegen Funeral Doom könne keine Abwechslung.

Der Ausklang von „The Sky Over“ mündet anschließend nahtlos ins Ambient-lastige „Adeona“. An dieser Stelle werden die Samples deutlich, mit denen Void of Silence gerade in den letzten Minuten gearbeitet haben (Glockenklänge, Telefonstimmen). Diese geben den ruhigen Passagen noch einen weiteren Schliff. Aber widmen wir uns dem fünften Titel „Farthest Shores“ und schlagen damit die Brücke zum letzten Teil des Albums. Dieser lässt in den ersten drei Minuten die bewährten Mittel ans Steuer und lässt Keyboard und Gitarre arbeiten, während auf die Drums zunächst verzichtet wird. Wirklich spannend wird es erst ab Minute fünf, wo dann nebst  der Perkussion auch der Gesang dazu kommt. Das Muster ist mittlerweile bekannt. Zwischen den schwerfälligen, lauten Abschnitten gibt es immer wieder kurze ruhigere Momente, in denen letztgenannte Instrumente in den Hintergrund treten.

Der letzte Titel „White Light Horizon“ schafft noch einmal einen letzten Kontrast und verzichtet die gesamten siebeneinhalb Minuten auf Schlagzeug und Gesang. Somit schließt das schwerfällige, massive und kraftvolle „The Sky Over“ in sehr ruhiger Manier ab. Ein versöhnlicher Abschluss für unser Trommelfell, welches in den 50 Minuten zuvor einer Dauerbeschallung zum Opfer wurde. Allerdings einer durchaus angenehmen.

 

Trackliste:

1. The Void Beyond
2. Abeona (or Quietly Gone in a Hiatus)
3. The Sky Over
4. Adeona (or Surfaced in Resonant Thoughts)
5. Farthest Shores
6. White Light Horizon

 

Bewertung:

8,5 / 10

Weitere Informationen

  • Band: Void of Silence
  • Album Titel: The Sky OVer
  • Erscheinungsdatum: 18.06.2018
  • Fazit: „The Sky Over“ braucht Zeit. Nicht nur, um sich selbst zu entfalten, sondern auch, um dem Hörer jede Nuance zu präsentieren, die es beinhaltet. An ihr bisher am höchsten gelobtes Album „Human Antithesis“ aus 2004 kommen Void of Silence mit diesem Koloss zwar nicht heran. Aber nach dem zweiten oder dritten Hören sieht man auch auf der neuen Scheibe eine hohe Qualität.
Gelesen 289 mal

Medien

No video? Get the DivX browser plug-in for Windows or Mac

Void of Silence - The Sky Over (official Teaser) Void of Silence