Donnerstag, 21 Juni 2012 19:37

Hour of 13 – 333

geschrieben von
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Multiinstrumentalist Chad Davis, der auf „333“ alle Instrumente selbst eingespielt hat, wird durch die rauhe Stimme von Phil Swanson ergänzt und beide zusammen ergeben dann die Doomer Hour of 13.

Los geht`s mit ‚Deny The Cross‘ macht einige Tempowechsel durch und steigert sich bis zum Ende an Schnelligkeit.  ‚The Burning‘ kommt harmonisch daher und erinnert doch sehr an Saint Vitus. Bei ‚Rite Of Samhain‘ gibt’s klagende Doppelstimmen zu hören. ‚Spiral Vacuum‘ ist mit der düsterste Song des Albums, mit viel Akustikgitarre.  ‚Who's To Blame‘ wird vom Rhythmus dominiert, ehe ‚7 Lucky Bones‘ mit Ohrwurm Qualitäten ein ordentliches, aber eher durchschnittliches Doom-Album abschließt.

Insgesamt wirkt 333 etwas zu statisch auf mich. Doom Metal kann auch abwechslungsreicher sein (man höre sich das aktuelle Candlemass Album an). Das Drumming ist arg spartanisch ausgefallen und die beschränkten Fähigkeiten als Sänger von Phil Swanson reichen auch nicht für Begeisterungsstürme aus.

Bewertung:
6,5/10

Weitere Informationen

  • Band: Hour of 13
  • Album Titel: 333
  • Fazit: Insgesamt wirkt 333 etwas zu statisch auf mich. Doom Metal kann auch abwechslungsreicher sein (man höre sich das aktuelle Candlemass Album an).
Gelesen 3580 mal