Mittwoch, 16 Mai 2012 23:22

Angelus Apatrida - The Call

geschrieben von
Artikel bewerten
(11 Stimmen)

Thrash Metal aus dem Land des Welt- und Europameisters Spanien – das hört man auch nicht alle Tage. Jedenfalls hören sich Angelus Apatrida auch gewiss nicht exotischer an, als die üblichen Bay Area Verdächtigen.

Das ist auch auf der aktuellen Scheibe „The Call“ nicht der Fall. Das große Plus von Angelus Apatrida ist ihr Know-How in Sachen Songaufbau. Spannungsbogen, Riffs, Soli sitzen an den richtigen Stellen, es hätte aber aber auch nicht geschadet, beim ein oder anderen Song mal ein kleines bisschen über den Thrash-Tellerrand zu schauen, ohne dabei seinen Stil aus den Augen zu verlieren.

Man merkt den Jungs an, wer ihre Vorbilder sind: an manchen Stellen fühlt man sich sehr stark an Megadeth, Exodus oder auch die alten Metallica erinnert. Dies hört man vor allem in Songs wie „Killer Instinct“ oder „Blood on the Snow“ heraus.

Guillermo Izquierdos Gesangsstil ist Geschmackssache und dürfte das auch auf „The Call“ weiterhin bleiben. Mir fehlt im Gesamteindruck etwas mehr Tiefe und etwas, das nach dem Hören hängen bleibt. Die ganze Produktion des Albums ist für mich etwas sehr steril und seelenlos ausgefallen. Streckenweise hat man auch das Gefühl, dass die Jungs mit angezogener kreativer Handbremse fahren. Handwerklich ist an „The Call“ nichts zu bemängeln, aber an mancher Stelle hätte es ein bisschen weniger vorhersehbar sein dürfen – sprich die Überraschungsmomente fehlen. Alles in Allem gehört „The Call“ aber zu den besseren Veröffentlichungen der aktuellen Masse an Thrash Outputs.

Tracklist:
1.You Are Next
2.At The Gates Of Hell
3.Violent Dawn
4.It's Rising
5.Blood On The Snow
6.Killer Instinct
7.The Hope Is Gone
8.Fresh Pleasure
9.Still Corrupt
10.Reborn

Bewertung:
7,5/10

Weitere Informationen

  • Band: Angelus Apatrida
  • Album Titel: The Call
  • Fazit: Alles in Allem gehört „The Call“ aber zu den besseren Veröffentlichungen der aktuellen Masse an Thrash Outputs.
Gelesen 1779 mal

Ähnliche Artikel

Medien