Dienstag, 07 April 2015 13:18

Kadaverficker - Nekrokore Is Love

geschrieben von Ghostwriter
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Nekrokore Is Love Nekrokore Is Love Kadaverficker

Ich erinnere mich noch gut daran, als wir 2012 das letzte Werk der Kadaverficker „Exploitation Nekronation“ reviewten und die interne Diskussion aufkam, warum wir keinen Core, dafür aber Grindcore reviewen. Die Grenze wurde relativ schnell gezogen. Core ist...

...wenn jemand ohne Talent, Ideen oder Musikgeschmack versucht, Metal zu imitieren und Grindcore ist, wenn jemand ohne Talent, Ideen oder Musikgeschmack weiß dass er keinen Metal macht und sich selber nicht ernst nimmt – Was im Endeffekt (in der Regel) einfach nur eine lustig anzuhörende Parodie auf das eigene Genre darstellt.


So feierte ich meinen inneren Reichsparteitag als die neue Scheibe „Nekrokore Is Love“ im Briefkasten zu finden war – versprach die Aufmachung doch das gleiche Vergnügen wie der Vorgänger. Aber welch Schock nachdem ich die komplette CD hatte einmal durchlaufen lassen. Die Kadaverficker sind offenbar erwachsen geworden! Waren auf der alten CD noch Samples, Intros und Untermalungen von bekannten Filmen zu finden, die von ultrahartem Geschredder und unverständlichen Gegrunze untermalt, mit lächerlich-witzigen Songnamen ausgestattet und bis zur Unhörbarkeit vergewaltigt wurden – Wartet „Nekrokore Is Love“ mit ultrahartem Geschredder und unverständlichen Gegrunze und mit lächerlich-witzigen Songnamen, sowie lustigen Samples auf.


Okay aber Core beiseite, die neue Scheibe wirkt tatsächlich (insofern man dies für Grindcore überhaupt gelten lassen kann) durchdachter, melodischer und „erwachsener“ als der Vorgänger. Erkennt man stellenweise nicht nur offenbar sogar geplante Riffs, sondern auch ganze Melodien, scheint auch die Lyric-Abteilung nicht mehr ganz so verschlafen als auf „Exploitation Nekronation“. Auch sind die Tracks gefühlt länger und verspielter als beim Predecessor, die Samples auch wieder von allererster Güte wie zum Beispiel:


"Es ist unmöglich, absolut unmöglich, dass du auch nur einen Tropfen meines Blutes in dir hast! Sobald wir nach Hause kommen werde ich mir deine Frau Mutter schnappen und ihr erstmal kräftig eins auf die Schnauze hauen!"

Oder

„Die Eingeweide sind rausgefallen, jetzt ist sie wertlos“


Der Romantiker unter den Porngrindern wird genauso seinen Spaß haben, so ist Albumtiteltrack „Nekrokore Is Love“ die Ballade der Platte und mit einem gesäuselten-grunzigen „Nekrokore Is Love“ ein echter Burner für Stunden zu zweit – oder eben alleine im Leichenschauhaus.


Fazit: Die Scheibe ist melodischer und „ernsthafter“ als der Vorgänger und ich kann schon die Thrashmetal Fans genauso dazu abgehen sehen, wie alle die sonst wenig Ansprüche an Musik haben oder schlicht Grindcore-Fanatiker sind. Das Teil macht Spaß und ich hab mich mehr als einmal erwischt einzelne Songs nur wegen den Intros wieder und wieder gehört zu haben. Definitiv ist „Nekrokore Is Love“ für den schnellen Durchfall auf dem Weg zu einem Festival oder zum Anschreien des Morgenverkehrs auf der Autobahn mehr als geeignet und bekommt von mir die 11 von 10 Punkten!


Trackliste:

1. Introduction to Corpse Seduction 02:14         

2. Nekrobama: Death we can 01:24

3. Ebola Bitch 01:19

4. Nekrokore is Love 01:16

5. Happy Hymen Virgin Buster 01:40

6. We are NRW...Fuck you! 01:00

7. Belopptah 01:31

8. Nekro Transition (Interlude I) 00:33

9. Grind is Dead 01:26

10. Severe Congenital Malformation 01:55

11. Nekro Power In The Acid Shower 01:00

12. Je suis nekro 01:10

13. Elegiac Space Tunnel 01:28

14. Creep Credo 01:14

15. Interception to Exclude (Interlude II) 00:53

16. Pessimistic Lines 01:12

17. Bis Hierhin Und Dicht Weiter 01:26

18. Weggeporkt & Abgeslasht 00:53

19. Totgewebe 00:55

20. Tote Körper lamentieren nicht 01:42

21. The Nekrophiliac Conclusion 00:48


Bewertung:

11 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Kadaverficker
  • Album Titel: Nekrokore Is Love
  • Erscheinungsdatum: 13.03.2015
  • Fazit: Das Teil macht Spaß und ich hab mich mehr als einmal erwischt einzelne Songs nur wegen den Intros wieder und wieder gehört zu haben. Definitiv ist „Nekrokore Is Love“ für den schnellen Durchfall auf dem Weg zu einem Festival oder zum Anschreien des Morgenverkehrs auf der Autobahn mehr als geeignet und bekommt von mir die 11 von 10 Punkten!
Gelesen 1290 mal

Medien

Nekrokore Is Love Releasetrailer Kadaverficker