Dienstag, 10 März 2015 14:22

STILL REACHING FOR DARKNESS 8: mit END OF GIANTS / SCALPTURE / GRAN DUCA / NECROTIC WOODS / ILL --- am 07.03.2015 in der Stadthalle Steinheim (NRW)

geschrieben von

Die austragungsortsrepräsentative Website des achten STILL REACHING FOR DARKNESS verrät:
"Die Stadt Steinheim liegt in der Bundesrepublik Deutschland, im Nordwesten des Kreises Höxter (Weser), welcher am östlichen Rand des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen zu finden ist. Die Stadt zählt etwa 13.000 Einwohner, von denen rund 8.300 in der Kernstadt wohnen. Sie ist als Mittelzentrum eingestuft."

20150307 163526ug

Chris und David von NECROTIC WOODS, die das Event auf die Beine gebracht haben, geben sich bei Aufbau und Soundcheck leicht unsicher über die Besucherzahlen, die sich so gar nicht voraussagen lassen. Steinheim ist wenn dann das Mittelzentrum des absolut Ländlichen in Ostwestfalen (und da die Zweite links rein); und ohne ehrenamtlich helfende Hände - personifiziert durch die Junge Kultur Steinheim e.V., die einen erstaunlichen Job im Vorfeld durch Werbung, Mundpropaganda, Orga, Planung sowie vorort geleistet haben - wäre es nie zu einem Besucherrekord gekommen! Insgesamt belaufen sich die Zahlen auf 250 Männlein und Weiblein, die laut Veranstalter auch alle vorhandenen Bierfässer leergetrunken haben (!) - dabei wurde den ganzen Abend inoffiziell nur vorgeglüht, nach dem Leitspruch "Das nächste Bier ist immer das Vorletzte". Zu essen gibt es zu moderaten Preisen Hanfwurst in zwei Varianten, scharfe Currysauce oder Hanfsamen-Petersiliensalat - lecker von den Jungs von Hanf-Zeit serviert.


Kommen wir zu dem Teil, in dem es live zur Sache geht.

20150307 194906ug

 

END OF GIANTS eröffnen mit ihrem allerersten Auftritt das STILL REACHING FOR DARKNESS 2015 - 'noch' eine rein instrumentale Heavy-Dreierformation mit einem sehr virtuosen jungen Drummer, einem vielschichtig inspirierten Gitarristen in Grau und einem Basser in Schwarz. END OF GIANTS haben die Eier, ihren Auftritt auch ohne Frontröhre durchzuziehen. Man merkt, dass eigentlich der noch gesuchte Sänger fehlt, aber das stört nicht - man hat als Fan die Möglichkeit, sich auf die einzelnen verdammt gut gespielten Instrumente zu konzentrieren. Die Aufmerksamkeit haben sie von Anfang an, die Halle beinahe voll, es rockt, es flowt; und gerade Fans der U18-Generation säumen den allervordersten Bühnenbereich. Musikalisch bewegen sich END OF GIANTS in Sphären von Heavy Rock mit Elementen aus Punk und Power Metal, sehr stabil, tight und gekonnt - ideal zur Schaffung der passenden Grundstimmung für das Festival.

2015-03-07 end of giantsEND OF GIANTS


 

SCALPTURE treten in diesem Jahr zum zweiten Mal in ostwestfälischen Gefilden auf, nimmt man denn ihre Heimatstadt Bielefeld und das Event darin als real wahr. Zum zweiten Mal in einer vollen Location, zum zweiten Mal knüppelt ihr von Krieg und Tod beeinflusster Midtempo-Death gnadenlos auf die Fans ein. Die Halle morpht zum Schlachtfeld: Moshpits formieren sich, die Matten fliegen und kontinuierlich spürt man die unaufhörliche Energie der vokal und instrumental vertonten Bombeneinschläge, Maschinenkanonen und rollenden Panzerbataillone vom ersten gespielten Riff nach dem Bombenalarm-Intro bis zuletzt! Der beste Auftritt der vier Jungs bisher, wenn man die Leute fragt, und SCALPTURE versprechen noch mehr Steigerung des jetzt schon hohen Live-Niveaus bishin zur obersten Lufthoheit. Und noch viel weiter ...

20150307 210442ugSCALPTURE

 

 

[HEADON, die Powerformation aus Lippe/Paderborn fallen aus gesundheitlichen Gründen leider aus. Die aktuell kursierenden Grippeviren möchten bitte kollektiv vom Blitz beim Stuhlgang getroffen werden, auswandern oder anderweitig dauerhaft N/A werden.]

 

GRAN DUCA gewinnen auf jeden Fall den Stimmungspreis des Abends: schmissiger, fetziger, heavtiger Stoner als Kontrastprogramm zwischen zwei extremen Metalbands mit Extraportion Coolness und Härte reißt einfach kollektiv mit, man kann und möchte sich nicht dagegen wehren. Zwei oder drei Zugaben müssen die Jungs aus Detmold reißen, und man kriegt von ihrer Musik einfach nicht genug! Zum Schluss füllt sich die Bühne mit mitrockenden Fans, von denen auch einer der hackedichteren Art das Frontmikro vereinnahmt und zu sagen versucht, GRAN DUCA mögen doch bitte noch eine weitere Zugaben und viele mehr spielen - ja. Mission accomplished - die Jungs rocken die volle Halle in die höchsten Sphären. Mehr als "hervorragend" kann man nicht sagen, oder man hält einfach geflashed-beeindruckt die Sabbel und dankt den Jungs. Live!

2015-03-07 gran ducaGRAN DUCA

 

 

Der Headliner des Abends NECROTIC WOODS reißen die Atmosphäre von vorhergegangenem fuckin' rollin' Rock in grabestiefe Abgründe, da wo sie richtig für ihre Release-Show sind und bleiben. Mit allen Schikanen präsentiert das Black-Metal-Quintett die neue Scheibe "The Nameless Dark" in dominierendem Rotlicht und schwer drückendem Schwarzgeblaste mit nicht zu vergleichender Eigensignatur. Das genretypische Knüppeln mit variantenreichen Blastbeats und tremolierenden Gitarren zu körperdurchreißenden Screams sind gegeben und wirken, doch die Musik ist weder von attackierend-offensiven Live-Performance wie VALKYRJA geprägt, noch zeigt sie deutliche Anzeichen von MAYHEM'scher Trveness und brutaler Rohheit, panzerbrechendes Dauerfeuer à la MARDUK, untergründige Depressivität, suizidale oder psychedelische Nachgeschmäcker --- NECROTIC WOODS sind NECROTIC WOODS, stehen genau da wo sie stehen und spielen Black Metal wie NECROTIC WOODS - das ist nach über 30 Jahren Geschichte dieses Genres eine wirkliche Besonderheit! Die Releaseshow ist ein echter Burner, besser geht-es-kaum!


2015-03-07 necrotic woods fansNECROTIC WOODS

 

 

Die Gäste ILL aus Limburg sind das Schlusslicht des Abends. Nach vier kontrastierenden, prägenden und energieraubenden Bands hintereinander ist bei den Fans leider die Luft raus, drei Handvoll sammeln sich nach und nach noch vor der Bühne; und obwohl ILL musikalisch top sind, wirken weder die roten Kerzen auf der Bühne noch der psychedelische Schwarzmetall der Belgier, so schade das ist. Die Platzierung von ILL hinter der Release-Show des Headliners, zusammen mit der ernsten, schweren, fordernden Musik und dem musikalisch gesetzten Höhepunkt davor lässt der Band keinen Wirkungsspielraum und wohl einen falschen Allgemeineindruck. Der Sänger wirkt ebenfalls frustriert, eine Hand in der Hosentasche und spart sich jegliche Ansagen - mag das Lustlose zum Image der Band gehören oder nicht, der Auftritt von ILL sollte der Fairness halber irgendwann auf einem anderen Gig in einem anderen Slot für die Jungs wiederholt werden.

2015-03-07 illILL

 

Summa summarum gibt sich das achte SRFD mit Besucherrekord, schönem Samstagabendwetter, fetter Stimmung, trinkfesten und freudigen Fans von jung bis alt und groß bis klein so gigantisch wie noch nie zuvor. Undergrounded bedankt sich, offizieller Supporter des STILL REACHING FOR DARKNESS 8 zu sein - es ist immer eine Ehre und des Dankes genug, zufriedene Gesichter bei Fans und Bands sowie Veranstaltern zu sehen!

Vielen Dank auch besonders an NECROTIC WOODS, die dieses Event gekonnt aufgezogen haben, den größten Dank an die Junge Kultur Steinheim e.V. für das ehrenamtliche Engagieren! AUSRUFEZEICHEN!!! Eine Hand wäscht die Andere, bevor sie wieder von Bier und Schnaps übergossen und von hoffentlich großbusigen, leichtbekleideten Frauen mit sinnlichen ... Schuhen ... trockengelutscht wird. Bekommen wir zum SRFD 2016 noch eine Steigerung hin? ICH KANN EUCH NICHT HÖREN, STEINHEIM! ... in diesem Sinne, bis in einem Jahr und mega, mega DANKE!

 

Setlists

END OF GIANTS
Scale
No Name
Punk
Airport
Doom
End Of Giants
Dragon & Demon
Judas

SCALPTURE
Desert Storm
Born into Battle
Barrage
Keiler
Onwards
Incursion
On Killing Fields

GRAN DUCA
Tid
Open End
Fools
Witchwoman
Howlin Rollin
Mistreaded
GV
Blackened Sun

NECROTIC WOODS
Life Is On The Wane
Godless
Indifferent Sun
Hundred Ropes
Nameless Dark
Oneiric
Blood & Ashes
Languor
Funeral Shroud
Invocation

ILL
Trinity In Fire
Begotten
Das Schwarze
Wanhoop
Der Scherz Des Lebens

 

Weitere Informationen

  • Band(s): END OF GIANTS / SCALPTURE / GRAN DUCA / ILL / NECROTIC WOODS
  • Wann: 07.03.2015
  • Wo: Stadthalle Steinheim (Westf.)
Gelesen 2583 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2015 15:25
Maessayah

I need a Klingon woman for companionship. Earth females are too fragile.

Medien

ONEIRIC NECROTIC WOODS