Sonntag, 19 April 2020 15:30

News der Kalenderwoche 16

Auch in dieser Woche reißt der Strom der Verschiebungen von Releases und Konzerten nicht ab. Es gibt aber nicht nur schlechte Nachrichten, denn Solidarität im künstlerischen Sinne sowie neue Releases wurden in dieser Woche geteilt und bekanntgegeben. 

Freigegeben in News
Sonntag, 12 April 2020 01:37

News der Kalenderwoche 15

Das Walpurgisnacht Festival 2021 fährt schon jetzt ein brachiales Line-up auf, Pripjats Gitarrist Eugen eröffnet andere Sichtweisen auf die derzeitige Krise in der Veranstaltungsbranche und wir stellen euch die neuen Veröffentlichungen von Xalpen und Lebenssucht vor - in der Newsrückblende der Kalenderwoche 15!

Freigegeben in News
Sonntag, 05 April 2020 15:40

News der Kalenderwoche 14

Auch in der Kalenderwoche 14 gab es einige Absagen zu verbuchen, doch darauf soll dieses Mal nicht der Fokus liegen. Stattdessen gibt es gute Nachrichten für den Rock Club Tapper und einige Veranstaltungshinweise. 

Freigegeben in News
Sonntag, 15 März 2020 19:33

News der Kalenderwoche 11

Die Kalenderwoche 11 war für die gesamte Musik- und Kunstwelt der Anfang einer riesigen Katastrophe. Wir haben versucht, euch einen Überblick der Absagen zusammenzustellen. Doch nicht alles ist schlecht. Gute Neuigkeiten bieten Hallig und Ashtar. 

Freigegeben in News
Sonntag, 08 März 2020 13:53

Interview with Jinx Dawson (Coven)

Coven is maybe one of the most important Bands for the beginnings of Heavy Metal and the rituals and occult atmosphere a lot of bands nowadays use for their shows. Now 50 years after their groundbreaking Debut Album "Witchcraft destroys minds and reaps souls" Jinx Dawson will answer some questions for us about the history and the future of Coven.

Freigegeben in Interviews

50 Jahre ist es her, als Coven ihr legendäres Debütalbum “Witchcraft Destroys Minds & Reaps Souls“ veröffentlicht und damit den Grundstein für vieles gelegt haben, was die spätere Metalszene maßgeblich geprägt und inspiriert hat. Zu diesem denkwürdigen Jubiläum veröffentlichte die Band einen wahren Leckerbissen für ihre Fans und auch wir haben uns "Half a Century of Witchcraft" nicht entgehen lassen. Zusätzlich zum kleinen Review haben wir noch ein Interview mit Jinx höchst persönlich führen können.

Freigegeben in Schwarzes Gold
Sonntag, 12 Januar 2020 21:24

NEWS DER KALENDERWOCHE 2

Mit unserem wöchentlichen Rückblick über die wichtigsten Geschehnisse im Untergrund verpasst ihr keine News mehr!

Freigegeben in News

Auch der zweite Tag des diesjährigen Prophecy Fests wartete mit starken Line-Up auf. Waren zur ersten Band noch viele Festivalbesucher auf dem kleinen, aber feinen Campground verblieben, frühstückten beim bereitgestellten, kostengünstigen Buffet oder tranken noch gediegen einen Wein auf dem Vorplatz der Höhle, ging es im Inneren der Balve Cave mit den Holländern von Laster los. Die dreiköpfige Post Black Metal-Combo aus Utrecht überzeugte mit ihrem avantgardistischen Auftritt und mal harschen, mal progressiven Sound. Stücke von ihrem aktuellen Album „Het wassen oog“ wie „Vacüum != Behoud“ oder „Schone schijn“ stellten dabei unter Beweis, was viele an der Band so fasziniert: Laster spielen Black Metal, ohne wirklich die klassischen Brandzeichen des Black Metal zu tragen. Auf der Bühne tragen die Herren dabei stets anonymisierende, weiße Schädelmasken, die auch auf Promo-Bildern der Band zum Wiedererkennungswert beitragen, die Vocals stammen dabei von allen dreien aus dem Ensemble und erinnern noch am ehesten ans Genre Black Metal – letztendlich ist die Musik aber häufig eher rockig, nur um dann wieder in chaotischen Kaskaden auszubrechen. Schade, dass Laster so früh auf der Bühne standen, entwickelten sie sich doch zu einem der interessantesten Acts des gesamten Festivals!

Freigegeben in Festival Reviews

Anno 2019 darf das schönste Festival der Welt sein 10-jähriges Jubiläum feiern – zweifelsohne ist das Dark Troll Festival eine der Pflichtveranstaltungen auf unserem Kalender und Grund genug erneut den langen Weg in den Südharz zu wagen und die Schweinsburg Bornstedt zu stürmen. Ausverkauft war das Festivals bereits Monate vorher, nicht zuletzt aufgrund des abermals fantastischen Line-Ups und der treuen Dauergäste auf diesem Festival.

Freigegeben in Festival Reviews

Wer in den letzten Jahren die Berichterstattung um die US-amerikanische Black Metal-Band Nachtmystium und insbesondere Sänger und Gitarrist Blake Judd verfolgt hat, wird mitbekommen haben, dass dieser sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, was den Umgang mit Fans und Käufern seiner Platten und denen seines Labels anbetrifft. Judd, aka Azentrius, war bereits seit den frühen 2000ern in der Anfangszeit von Nachtmystium immer wieder negativ aufgefallen, da Bestellungen, für die abkassiert worden ist, niemals bei Fans ankamen oder erst gar nicht an diese verschickt wurden. Die Band schien um 2013/2014 sogar kurz vor dem Ende zu stehen, als Judd zunächst in einer Pressekonferenz Fehler einräumte, die er aber gut machen wollte, mit dem Release vom 2014er Album „The World We Left Behind“ , welches sogar beim Major Label Century Media Records erschien, sich aber keine Besserung abzeichnete, da Judd vielen CD- und Vinyl-Bestellungen nicht nachkam. In einem kurzen Statement (=> hier nachzulesen) beendete Century Media auch kurz darauf die Zusammenarbeit, danach wurde es zunächst stiller um Nachtmystium.

Freigegeben in Blog
Seite 1 von 2

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung