Dienstag, 02 Januar 2018 19:49

Deceitome - Death is Called Ethos

Wenn wir bisher von estnischen Bands sprachen, waren wir fast durchgehend im Black Metal unterwegs. Aber der Tallinner Untergrund hat eine ebenso breite Death Metal Auswahl anzubieten. „Deceitome“ gehören dazu und haben bereits Ende 2016 ihr erstes Album „Death is Called Ethos“ veröffentlicht und schlagen damit einen äußerst rohen Ton an.

Freigegeben in Album Reviews
Samstag, 18 November 2017 01:06

Langenu - Need, kes näevad imesid

Nicht viele Bands aus Estland haben es geschafft, sich einen Namen in Sachen Black Metal zu machen – dass die dortige Szene aber dennoch ungemein interessant und vielversprechend ist, haben wir in unserer Dokumentation „Tallinn Under The Horns“ gezeigt. Ob das auch für die junge Truppe Langenu aus dem inländischen Tartu gilt, haben wir anhand des bereits 2016 veröffentlichten Debüt-Albums „Need, kes näevad imesid“ genauer unter die Lupe genommen. Soviel sei vorweg gesagt: Die Jungs können sich international durchaus sehen lassen, und das obwohl sie Musik in ihrer Heimatzunge machen, welche nur von knapp über einer Million Menschen gesprochen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 09 Oktober 2017 17:15

Final Loits show released!

Having to hide something from fans and dedicated servants of the dark arts for months can be exhausting and consuming – especially when it comes to unique moments that won't come back. After learning about the estonian scene in february this year, which culminated in the documentary/road movie „Tallinn Under The Horns“, we returned to Estonia to visit the Hard Rock Laager festival 2017 edition to grab the essence of the biggest metal festival there.

Freigegeben in News
Dienstag, 25 April 2017 21:23

Süngehel - Celebration of the Black Goat

Gemäß "Metal Archives" spielen Süngehel einen "aggressiven, chaotischen und stark vom Death Metal beeinflussten Stil des Black Metal". Das alleine reicht noch nicht, um mich zu überzeugen, eher im Gegenteil... Aber ich kann dieses Vorurteil erst einmal unterscheiben, denn "Celebration of the Black Goat" kommt tatsächlich sehr aggressiv, laut und chaotisch herüber.

Freigegeben in Album Reviews

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung