Sonntag, 20 Mai 2018 13:07

Pa Vesh En mit erster EP

Nachdem Pa Vesh En aus Weißrussland im Februar bereits die zweite Demo rausgebracht hat, soll nun eine erste EP mit dem Titel "A Ghost" folgen. Das Ein-Mann-Projekt besticht vor allem durch eine eher gruselige Atmosphäre.

Freigegeben in News

Firtan geben mit „Seegang“ einen ersten Einblick in das neue Album „Okeanos“, das im Juli erscheinen wird. Auch hier geht die Kombo aus Lörrach konsequent ihren bereits mit „Niedergang“ und „Innenwelt“ eingeschlagenen Weg weiter - und schärft sein schwarzmetallisches Profil. Dabei vergisst die Band aber auch hier seine paganen Wurzeln nicht, was für eine weitere Perle im Repertoire der deutschen BM-Szene sorgt -und noch mehr sorgen wird.

Freigegeben in News

Die noch recht junge New Yorker Black Metal-Band The True Goat kann definitiv als Untergrund-Perle betrachtet werden. Unnahbar wirken sie und sind dennoch im stetigen Austausch mit vielen Künstlern. Wir haben genauer hingesehen!

Freigegeben in Unter dem Radar
Freitag, 04 Mai 2018 23:47

Mork - Eremittens Dal

Wäre Mork schon 1991 aus der norwegischen Asche der Kirchen emporgestiegen, hätte die Band heute wohl schon „Kultstatus“. Inzwischen gesigned von Peaceville Records, die sich bekanntermaßen eher im Doom-Bereich einen Namen gemacht haben, existiert das „Fast-Ein-Mann“ Projekt von Thomas Eriksen seit 2004 – trat aber erst nach der ersten Demo „Rota til ondskap“ in 2007 wirklich in Erscheinung - Zuerst in 2013 mit der Full Length „Isebakke“ und dann in regelmäßigen Abständen mit diversen Alben, Ep's und Splits (unter anderem mit Drudensag, Dauden oder Ancient Obscurity).

Freigegeben in Reviews
Mittwoch, 02 Mai 2018 19:39

Narbeleth - Indomitvs

Sonne, Strand, Cocktails und Zigarren. Dies sind wohl die ersten Assoziationen, die von „Kuba“ oder „Havanna“ hervorgerufen werden. Woran man in erster Linie allerdings nicht denkt ist Black Metal. Bereits seit 2008 existiert das Ein-Mann-Projekt Narbeleth im Herzen der mittelamerikanischen Hauptstadt Havanna und liefert das nunmehr vierte Album „Indomitvs“ ab.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 26 April 2018 20:27

Djevelkult bringen zweites Album ins Rennen

4 Jahre nach dem ersten Album ist es im Mai dann endlich so weit und Djevelkult veröffentlichen ihre zweite Platte über Saturnal Records. "Når avgrunnen åpnes" ("Wenn der Abgrund (sich) öffnet) soll der Langspieler heißen und mit 8 Songs eine Dreiviertelstunde mit feinstem Black Metal füllen.

Freigegeben in News
Donnerstag, 26 April 2018 08:11

AORLHAC - L'ESPRIT DES VENTS

Das letzte Full-length Release von Aorlhac liegt bereits acht Jahre zurück – denn 2010 löste sich das Black Metal Projekt aus Frankreich auf. Letztes Jahr kam es zur unverhofften Reunion, die innerhalb kürzester Zeit die aktuelle Scheibe „L’esprit des vents“ zum Vorschein brachte.

Freigegeben in Album Reviews

Kurz vor den Feierlichkeiten zur heidnischen Ostara (oder für die ganz Harten: kurz vorm österlichen Urbi et Orbi) gab es im Rahmen des Culthe-Fests im Sputnik-Café Münster, zu dem so einige Kuttenträger und Anhänger finsterer Musik pilgerten, den Auftritt einer ganz besonderen Combo zu erleben. Albez Duz aus Berlin präsentierten ihren Occult Doom Rock im Kontext gleich mehrerer Black- und Doom Metal-Combos wie u.a. Hemelbestormer, Vyre, The Great Old Ones und Uada am 31. März.

Freigegeben in Konzert Reviews

Zwei Tage lang unchristliches Gedresche und Gekeife auf drei Bühnen von insgesamt 34 Bands, statt aufgesetztem Lächeln bei Kaffeepläuschchen und sonntäglichem Kirchengang mit der verkorksten Familie, die man zu 85% nicht einmal ausstehen kann – das bot die diesjährige Ausgabe des Dark Easter Metal Meetings für einen Ticketpreis von knapp 85€ im Vorverkauf. Eine Abendkasse war weder zu erwarten, noch benötigt, denn bereits im Februar konnten die Veranstalter ein deutliches Sold Out verkünden. Szenegrößen wie Naglfar und Bloodbath zogen auch internationales Publikum in die Hauptstadt Bayerns.

Freigegeben in Festival Reviews
Montag, 16 April 2018 03:03

Škan - Death Crown

Mit „Death Crown“ liegt uns das erste Album der texanisch-niederländischen Vereinigung namens Škan vor, das am 13.04.2018 veröffentlicht wurde. Der Band liegt eine umfassende Philosophie zugrunde, welche nicht nur einen bedeutungsträchtigen Bandnamen umfasst, sondern auch in Form dieses Full-lengthts manifestiert wurde.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 7 von 42