Freitag, 27 Juli 2018 22:07

Prophecy erweitert das Repertoire

geschrieben von Torn

Der Juli scheint ein starker Monat für das Label Prophecy Productions zu sein. Gleich sechs Bands wurden von Prophecy unter Vertrag genommen und erweitern so den starken Roster um weitere experimentelle Töne.


Neben den Neofolkern von Moon Far Away unterschrieben außerdem die Doom Metaller Year of the Cobra aus Seattle. Der größte Zugewinn für Prophecy dürften dieser Tage aber die US-Black Metal Legenden Xasthur sein, die bereits seit Mitte der Neunziger ihr Unwesen im Depressive Black treiben. Natürlich dürfen auch Vertreter der etwas eigentümlicheren Sorte nicht fehlen, wenn Prophecy neue Verträge vergibt. So gehören die Avantgardisten von Eye of Nix nun zum Repertoire und bereichern Prophecy um eine gehörige Portion Sludge. Noch spezieller wird es mit Silence in the Snow und Crowhurst. Letztere haben in ihrer noch jungen Karriere seit 2011 bereits über 30 Alben und zahlreiche weitere Outputs produziert und lassen sich am besten in die experimentelle Noise-Schiene einordnen.

Prophecy gibt sich also gewohnt experimentierfreudig in der Künstlerauswahl. Dass dies zu guten Scheiben führen kann, wurde in der Vergangenheit schon häufiger bewiesen. Wir bleiben gespannt!

Gelesen 179 mal