Montag, 25 Juni 2018 12:01

Árstíðir lífsins melden sich zur Sommersonnenwende mit einigen News

geschrieben von Haimaxia
Árstíðir lífsins Árstíðir lífsins Ván Records

Das isländisch-deutsche Pagan Black Metal-Projekt „Árstíðir lífsins“ war zuletzt mit der 2016 erschienenen EP „Heljarkviða“ in den Schlagzeilen – jetzt hat die Band um Stefan „Stefán“ Drechsler, den Isländer Árni Bergur Zoëga und Helrunar-Frontmann Marcel „Marsél“ Dreckmann pünktlich zur Sommersonnenwende via sozialer Kanäle neue Pläne vorgestellt.

So ließ die Band verlautbaren, dass sie mitten in den Aufnahmen eines neuen Konzeptalbums stecke, welches aus gleich zwei eigenständigen Platten mit je neun Stücken bestehen soll. Im Juli werde die Dreier-Combo zudem in der Klangschmiede Studio E in Mellrichstadt einkehren, um gemeinsam mit Markus Stock die Vocals aufzunehmen. Part Eins des Doppels wird auf den Namen „Vápn ok viðr“ hören und soll Anfang 2019 erscheinen – für den zweiten Teil „Eigi fjöll né firðir“ veranschlagen die Bandmitglieder eine weitere Wartezeit von etwa einem halben Jahr.

Fans dürfen sich außerdem noch auf das Release einer weiteren Split-EP von Árstíðir lífsins freuen, welche bereits in den Wintermonaten angeteasert wurde und den 20-Minüter „Hvers viðar bani“ enthalten werde, so die Band via Facebook. Wer „partner in crime“ sei, darüber wahrte man allerdings noch Stillschweigen und gab nur an, dass es sich hierbei um eine befreundete, isländische Black Metal-Band handele. Mehr Infos blieben Band und Ván Records (u.a. The Ruins of Beverast, Urfaust) ihrer Anhängerschaft noch schuldig, ebenso sind noch keine konkreten Daten bekannt. Wir halten euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden!

Gelesen 244 mal Letzte Änderung am Dienstag, 26 Juni 2018 01:17