Freitag, 16 Februar 2018 22:59

VYRE postulieren die "Weltformel"

geschrieben von Haimaxia
Weltformel Weltformel Vyre

Die aus dem ehemaligen Bandgefüge von Eïs hervorgegangenen Sci-Fi-Black-Metal-Spezialisten Vyre haben mit ihrem Album-Doppel „The Initial Frontier Pt. I“ (2013) und „The Initial Frontier Pt. II“ (2014) unter Beweis gestellt, dass die musikalische Extreme auch moderne wissenschaftliche und technologische Themen haben kann. Nach einigen Jahren der Ruhe kehren die Bielefelder jetzt mit ihrem neuen Werk zurück. Die ganze Welt sucht nach ihr - doch Vyre haben die "Weltformel" nach vier Jahren Schaffenszeit gefunden.

Während Frontmann KG Cypher (u.a. Lost World Order, Fluoryne) noch als Stimme auf der 2009er Scheibe „Galeere“ der damalig als Geïst praktizierenden Combo zu hören war, entstand das mittlerweile achtköpfige Projekt Vyre aus der Asche der früheren Band im Jahr 2011 – inspiriert von astrophysikalischen Themen und Science Fiction-Charakteristika waren es vor allem die Kombination aus deutscher und englischer Sprache, die Untermalung mit Cello-Klängen (beigesteuert von Nostarion, bekannt von Dystertid, Dämmerfarben und zahlreichen weiteren Bands und Projekten) und die futuristische Atmosphäre der Songs, welche auf den beiden Debüts überzeugten.


Ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt – jedoch wurden neben dem Plattencover auch schon ein paar Live-Termine der treffend benannten, kommenden „Welttournee“ bekanntgegeben – darunter auch das Releasekonzert am 12. Mai im JZ Stricker, Bielefeld.

Wer Vyre live erleben möchte, kann sich schon einmal folgende Termine im Kalender eintragen:

31.03.2018 – Sputnikhalle, Münster

14.04.2018 – Jugendzentrum Westwerk, Osnabrück

12.05.2018 – JZ Stricker, Bielefeld

05.10.2018 – Metal Inferno Festival, Paderborn

Gelesen 297 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 Februar 2018 19:04