Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Lake of Tears wurde in den frühen 90er Jahre in Schweden gegründet. Daniel Brennare (Gitarre und Gesang), Jonas Eriksson (Gitarre) und Mikael Larsson (Bass) waren bis dahin zusammen in einer Death Metal-Band aktiv, bevor man gemeinsam mit Schlagzeuger Johan Oudhuis begann, langsamere Stücke zu schreiben und sich mit Lake of Tears einen Namen zu machen.

Freigegeben in Unter dem Radar
Samstag, 07 Juni 2014 17:41

Décembre Noir - A Discouraged Believer

Ob nun unsere Jungs von Path of Destiny oder die Altthrasher von Macbeth, für mich passt Metal und Thüringen zusammen, wie die Faust aufs Auge. Auch die Mitglieder von Décembre Noir kommen aus dem Freistaat in der Mitte Deutschlands und präsentieren mit "A Discouraged Believer" ihr erstes Album, welches bei FDA Rekotz erschienen ist. Stilistisch ordnet sich die Band bei Melancholic Death/Doom Metal ein, was vor dem ersten Hören Fragen aufwirft, was genau einen erwartet.

Freigegeben in Album Reviews

Das zweite Hell over Hammaburg ist gerade einen Monat vorbei (Review hier), da ist die nächste Ausgabe nebst den ersten Bands bereits bestätigt. Und diese Bands können sich bereits sehen lassen!

Freigegeben in News

Bereits zum zweiten Mal fand am 1. März 2014 das Hell over Hammaburg in der Hamburger Markthalle statt. 13 Bands aus den Bereichen Doom, Black, Death, Stoner, garniert mit Ausflügen in epische Gefilde und den klassischen Heavy Metal, sorgten für acht Stunden musikalischen Hochgenuss.

Freigegeben in Festival Reviews

Die Stoner/Doom Metal Newcomer Dront aus Schweden haben ihre erste EP auf 7" Vinyl veröffentlicht. Das gute Stück nennt sich "Ozymandias" und wurde von Urtod Void und Bellum Musicae co-released.

Freigegeben in News
Freitag, 15 November 2013 10:32

Mountain Throne - Stormcoven

Es gibt sehr wenige Bands, die es schaffen Retro Rock Elemente in ein doomig angehauchtes Heavy Metal kleid zu verpacken. Mountain Throne schafft diesen Spagat gekonnt und hat mit “Stormcoven“ ihren ersten Longplayer auf die Welt losgelassen. Sollte man sich diese Mischung mal zu Gemüte führen? Die Antwort gibt’s in folgender Review.

Freigegeben in Album Reviews

(Fotos und Bericht: Thorsten Fiolka) Die israelische Oriental-Metal-Institution ORPHANED LAND befindet sich momentan, wie immer mit international bunt gemischten Supportbands, auf ihrer ausgedehnten Welttournee 2013 um einerseits ihr neues (zugegeben geniales) Album „All Is One“ zu promoten, als auch um für Frieden und Völkerverständigung zu werben.
Diesmal sind die beiden französischen Bands THE MARS CHRONICLES und KLONE, sowie BICOLATE aus Jordanien am Start, um die germanischen Hallen auf den Headliner vorzubereiten.
Wir machen heute Station in der Bochumer Matrix, die den Rahmen für einen denkwürdigen orientalischen Metal-Abend bietet.

Freigegeben in Konzert Reviews

(Bericht: Boern Olgardson / Fotos: Libertina Grimm) Zum 22. mal veranstaltete das Team der Konzertreihe „Radau gegen HIV“ ein Konzert, bereits zum wiederholten male in den altbekannten, für einige schon quasi heiligen, Hallen des Lüner Kultur- und Aktionszentrums, kurz Lükaz. Es sollte ein doomiger Abend werden, denn als musikalisches Programm dieses Benefizkonzertes zu Gunsten der lokalen AIDS-Hilfe konnten AHAB, Omega Massif und Valborg gewonnen werden, welche sich auf der dreitägigen „The Divinity of Mountains“-Tour befanden, dazu Union of Sleep als Opener.

Freigegeben in Konzert Reviews
Samstag, 12 Oktober 2013 09:24

Acacia - Tills döden skiljer oss åt

Grau in Grau präsentiert sich der Oktober und Grau in Schwarz präsentiert sich das Debütalbum von Acacia - „Tills döden skiljer oss åt“, was soviel bedeutet wie „Bis das der Tod uns scheidet“. In diesem Fall könnten wir eher von einer EP als von einem Album sprechen, da die Scheibe nur insgesamt 5 Tracks präsentiert, wovon man sich aber nicht täuschen lassen sollte.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 11 Oktober 2013 20:36

Black Spiders - This Savage Land

Etwas Turbonegro, etwas Hardcore Superstar und eine Messerspitze Haust und schon habt ihr Black Spiders! Die Jungs aus Sheffield (Nordostsüdwest England) produzieren seit einer ganzen Weile harten Rock alter Schule mit schwerstem Riffing und Artilleriedrumming. Die Musik ist dabei nach eigener Definition für Fans von „Kick ass rock n'roll, punk as fuckness“ und „classic rifflording“ und trifft damit den Kopf voll auf den Hammer.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 6 von 8

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung