Samstag, 15 Juni 2019 14:14

Cantique Lépreux - Paysages Polaires

Im Jahre 2016 haben die Kanadier Cantique Lépreux bei uns gut eingeschlagen und eine satte Wertung von 9 Punkten abgesahnt. Nun bringt uns das Trio einen zweiten Langspieler namens „Paysages Polaires“ mit und zeigt schon durch den Titel, dass man sich musikalisch weiter an den kalten Landschaften Québecs orientiert. Aber trifft das unterkühlte Image erneut den Nerv der Hörer?

Freigegeben in Album Reviews

Wir mögen etwas, was ihr kennen solltet: Das Klein-Label Geisterasche Organisation aus dem rheinland-pfälzischen Pirmasens hat eine kleine handverlesene Gruppe an Bands in seinem Kader, die alle einen näheren Blick wert sind. Neben Ekstasis, F41.0, Frostreich und Antisoph gibt es da noch die vielversprechenden Nemesis Sopor aus Dresden, welche sich mit ihrem geist- und abwechslungsreichen Black Metal-Sturm einen Platz in unserer Kategorie Unter dem Radar redlich verdient haben.

Freigegeben in Unter dem Radar

Die Oldschool Blackened/Thrash Metaller „Noctem“ werden den Sommer dieses Jahr etwas dunkler gestalten. Nach knapp 20 Jahren aktiver Dienstzeit, vier Alben und diversen EP’s gehen die Spanier um Frontmann Beleth (s.a. Obscure) mit neuem Material auf die „Summer Ceremonials“ Tour durch Europa.

Freigegeben in News

Die Schweden von Shining um den kontroversen Frontmann Niklas Kvarforth sind in diesen Tagen wieder auf Tour durch Europa: Unter dem Banner "Return of the Enemy" präsentiert die Combo dabei ihr noch immer aktuelles zehntes Album "X-Varg Utan Flock" von 2017 und kehrte dabei auch am 15. Mai zum Tourauftakt im Oberhausener Helvete Metal Club ein. Mit dabei waren hatten sie die slowenische Black Metal-Säge Srd aus Ljubljana um den gerade mal 25-Jährigen Multi-Instrumentalisten Goran Slekovec. 

Freigegeben in Konzert Reviews

Der letzte Tag eines Festivals ist immer begleitet von Freude und Wehmut zugleich. Die etwas urigen Vera Lux waren glücklicherweise die erste Band des Tages, um die Trübsal (und einen für die einen leichten, für die anderen schweren Kater) vergessen zu lassen. Obwohl seit 2014 aktiv, hat die Band aus Nürnberg bisher nur eine Demo veröffentlicht – man munkelt allerdings, dass sich das in nicht allzu ferner Zeit ändern wird.

Freigegeben in Festival Reviews

Die Sonne stand auch am zweiten Festivaltag der diesjährigen Ausgabe des Dark Troll früh am Himmel und die Temperaturen stiegen zügig auf weit über 25°C. Nach einem ausgiebigen (Bier-)Frühstück und dem Besuch bei den freundlichen und gut organisierten Helfern der Campingplätze ging es gegen 14 Uhr auf der Burg mit dem Programm weiter.

Freigegeben in Festival Reviews

Anno 2019 darf das schönste Festival der Welt sein 10-jähriges Jubiläum feiern – zweifelsohne ist das Dark Troll Festival eine der Pflichtveranstaltungen auf unserem Kalender und Grund genug erneut den langen Weg in den Südharz zu wagen und die Schweinsburg Bornstedt zu stürmen. Ausverkauft war das Festivals bereits Monate vorher, nicht zuletzt aufgrund des abermals fantastischen Line-Ups und der treuen Dauergäste auf diesem Festival.

Freigegeben in Festival Reviews

Uada sind ein inzwischen gern gesehener Gast in deutschen Gefilden und so wird auch im Sommer anno diavoli 2019 ein Sturm über uns hereinbrechen, der sich nicht aufhalten lässt. Mit im Gepäck der "Spectral Storm Tour" sind die Kanadier von Panzerfaust und wechselnde Supportbands. Das dabei von Uada präsentierte zweite Album „Cult Of A Dying Sun“ wurde schon von diversen Zines gelobt und bietet genug Material für eine ordentliche Breitseite.

Freigegeben in Konzerte

The 6th edition of Estonia’s most haunted Howls of Winter festival took place last month and was unsurprisingly -as every year so far- a blast. While half of our team members already witnessed the underground spectacle at Rock Club Tapper in the last couple of years, the other half got hooked on the Estonian scene after having watched our “Tallinn Under The Horns” documentary. Naturally we assembled our troops and visited the Baltics after the great 2018 edition last year again this time.

Freigegeben in Festival Reviews

Wer ein Auge auf Black Metal mit Sagen und Mythen geworfen hat, dürfte in den letzten Jahren kaum an Schattenvald vorbeigekommen sein. Nicht nur die teils im fränkischen Dialekt verfassten Texte und die Verbundenheit mit ihren historischen Wurzeln, sondern auch die stetige musikalische Veredelung von Release zu Release garantieren der Band einen treuen Kreis an Anhängern - und selbstredend auch einen wohlverdienten Platz in unserer Kategorie "Unter dem Radar".

Freigegeben in Unter dem Radar
Seite 1 von 44

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung