Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 69

Interview - Andy & Pino von Witchburner

Witchburner sind seit 20 Jahren eine feste Institution im Underground Thrash Metal Bereich und werden von ihren Fans hoch angesehen. Passend zum kommenden Album "Bloodthirsty Eyes", welches am 22.Februar über High Rolles erscheint, geben uns Bassist Andy Süss und Sänger Pino Hecker Rede und Antwort zur neuen Scheibe!

 

UG: Servus Jungs!

Moin moin

UG: Am 22.Februar wird euer neues Werk „Bloodthirsty Eyes“ veröffentlicht;

Wie viel Arbeit, Herzblut, Schweiß und vernichtete Bierkästen stecken im neuen Studioalbum?

Pino: In „Bloodthirsty Eyes“ steckt vollste Hingabe. Die Band ist auf einer Wellenlänge und der ca. einjährige Schreibprozess lief verdammt gut, das Bier auch, daher kann ich auch nicht sagen wie viele Kästen wir platt gemacht haben.


UG: Es hat sich ja viel getan, seit der letzten Veröffentlichung („Demons“), wie kam es zu den Positionswechseln am Mikrofon und der Zweiten Gitarre?

Andy: Es lag an ihren Verhalten und der Einstellung zur Band, was eine weitere Zusammenarbeit unmöglich gemacht hätte. Es macht keinen Sinn an jemanden festzuhalten auf den Du dich nicht 100% verlassen kannst.

 

UG: Wie kommt Pino bislang an, was gab es für Fanresonanzen? Das neue Material erinnert ja wieder eher an eure früheren Werke.

Andy: Live ist er bisher überall sehr gut angekommen und die ersten Reaktionen zu den neuen Songs wahren auch überwiegend positiv. Klar wenn man den Sänger wechselt das es da den ein od. anderen gibt der einen seiner Vorgänger besser fand aber solange das die Minderheit ist passt das schon.


UG: Ihr veröffentlich „Bloodthirsty Eyes“ ja auf CD, Vinyl und sogar auf Tape! Kam dies als Wunsch von Fans? Wo kann man heute noch Alben auf Tape Mastern lassen? Oder habt ihr euch zusammengetan und stundenlang Tapes recorded? :D

Pino: CD und Vinyl machen wir ja schon immer. Tape ist neu, aber das kam jetzt nicht auf Wunsch von Fans. So ungewöhnlich finde ich das jetzt auch nicht, es gibt ja genug hingabevolle Labels die Tapes veröffentlichen. Johannes von Destruktion Records hatte Interesse das Album auf Tape zu veröffentlichen und wir haben das Angebot wahrgenommen. Tape ist ein killer Format!!!

 

UG: Was wird es für Vinylversionen geben?

Andy: Die Erstauflage sind 750 St. , 150 x goldenes Vinyl , 250 x Picture LP , 350 x schwarzes Vinyl

337 witchburnerbloodthirstyeyes bg

UG: Ihr wart ja letztes Jahr in Japan unterwegs, was ist der Unterschied zum durchschnittlichen Europa-Thrasher? Was gibt es für Impressionen, die die Reise für euch spannend gemacht haben?

Pino: Die Japaner saufen erst mal weniger (allerdings ist das Bier auch ziemlich teuer). Zwischen den Songs herrscht absolute Stille, damit auch kein Wort von den Ansagen verpasst wird und sobald die Songs beginnen bricht die Hölle los. Bei Gesprächen hat man gemerkt dass die Japaner etwas zurückhaltender aber genauso besessen sind.

Impressionen gab es sehr viele – allein schon die Tatsache dass wir da in Japan warn hatte was Surreales. Auf jeden Fall ham wir ne Menge Leute kennengelernt mit denen wir auch in Kontakt geblieben sind.

 

UG: Ich habe euch (besonders Seegel und Felix) als sehr Fannahe und freundliche Band kennengelernt, wie wichtig sind euch eure Fans?

Andy: Da wir selber ja auch alle Fans sind ist es für uns selbstverständlich das wir uns auch unseren Fans gegenüber ganz normal geben und ob wir nun auf der Bühne oder davor stehen macht für uns kein unterschied.


UG: Ich finde es auch sehr geil, dass ihr Signature Plektren und Drumsticks benutzt!

Ihr könnt den Die Hard Fans quasi ein kleines Stückchen Witchburner mit nach Hause geben.

Was bedeutete es euch, den Fans Witchburner so nahe zu bringen und quasi ein lächeln ins Gesicht zu zaubern?

Andy: Es macht uns einfach Spass den Fans eine Kleinigkeit zurück zu geben und uns selber gefallen die Signature Sachen auch besser als 08/15 Pleks/Sticks von der Stange.

  

UG: Witchburner sieht man ja nicht allzu oft in Deutschen Gefilden. Hat dies einen bestimmten Grund? Und wo kann man Witchburner dieses Jahr noch sehen?

Andy: Für dieses Jahr steht außer Balingen im Mai und dem Bullblast bei Schwalmstadt im Oktober noch nichts weiter fest, wir hoffen aber das im Sommer noch das ein oder andere Festival dazu kommt. Der Hauptgrund ist halt das wir alle unsere Jobs haben und nur an Wochenenden spielen und das wir etwas darauf achten nicht allzu oft in der gleichen Region zu spielen.


UG: Undergrounded.de supportet viele Underground Bands aus vielen Bereichen des Heavy Metal, wie steht ihr zum „Underground“ und wie viel „Underground“ steckt in Witchburner?

Pino: Witchburner ist eine Underground Band und wird das auch bleiben. Dort gehören wir hin. Damit ist auch geklärt wie wir zum Underground stehen.

 

UG: Ich danke euch für eure Zeit! Man wird sich spätestens in Balingen beim Neckbreaker Fest sehen! See you there!

Besten dank für euer Interesse , PROST Andy & Pino


Witchburner



 


 

Das Interview führte Dave von Undergrounded und Andy und Pino von Witchburner. Mehr Infos hierzu findet ihr unter:

http://www.witchburner.de/


Gelesen 4966 mal Letzte Änderung am Montag, 28 Januar 2013 19:11

Medien


Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung