Freitag, 22 Januar 2021 19:44

Eranthos - Eternal Decay

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Aus dem Stuttgarter Raum debütiert dieser Tage ein Projekt namens Eranthos. Die zwei Mannen packen hier den Dampfhammer aus und bringen in der vierteiligen EP „Eternal Decay“ einiges an Pferdestärken auf die Bahn. Aber auch neben der hohen Geschwindigkeit steckt in diesem Erstling einiges an Unterhaltungswert.

Kurz und schmerzvoll startet die EP mit „Denial of Life“, welches ordentlich loshämmert und mit einem reißerischen Gitarrenspiel aufwartet. Der Chorus ist dabei eingängig und bringt etwas Rhythmus in den kantigen Opener. Mit dem folgenden Titeltrack legen Eranthos noch eine Schippe in Sachen Abwechslung drauf und punkten mit gut gesetzten Tempowechseln und nahtlosen Übergängen.

Aber auch die zweite Hälfte der EP zeigt sich – trotz des zeitweise etwas abgegriffenen Klangs – in schneidiger Pracht. „Disfigurement“ ist rasant und drückend, „Into the Abyss“ punktet erneut im Riffing. Eranthos haben nicht zu viel versprochen, als sie vorab über Kanäle wie „Black Metal Promotion“ die Werbetrommel rührten. Die Knüppelei ist unterhaltsam und macht Lust auf mehr!

Trackliste:

1 Denial of Life
2 Eternal Decay
3 Disfigurement
4 Into The Abyss

Bewertung:

7 / 10

Weitere Informationen

  • Band: Eranthos
  • Album Titel: Eternal Decay
  • Erscheinungsdatum: 22.01.2021
  • Fazit: Eranthos poltern auf ihrer EP ordentlich los. Das ist kurzweilig und schafft eine gute Grundlage für alles, was da noch kommen soll. Für die Zukunft verrieten die Jungs uns, dass es etwas psychedelischer werden soll. Wir lassen uns gerne überraschen!
Gelesen 603 mal

Medien

Eranthos - Into the Abyss (official) Eranthos

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung